Karfreitag Schlagwort

von Maria Fischer, Redaktion • Zuerst die Geschichte: Papst Franziskus hat in der Zeit, in der in Rom am Karfreitag der Kreuzweg gebetet wurde, Schlafsäcke und kleine Ostergeschenke an die Obdachlosen verteilen lassen. Der vatikanische Almosenier, Erzbischof Konrad Krajewski, ging mit Ehrenamtlichen und Obdachlosen über die Straßen und verteilte die Pakete an alle, die sie auf der Straße schlafend trafen. Die Aktion geschah in „spiritueller Einheit“ mit dem Kreuzweg, der gleichzeitig am Kolosseum in Rom stattfand, und bei dem Papst Franziskus und Zehntausende von Gläubigen des Leidens Christi gedachten. DieWeiterlesen
FRANZISKUS IN ROM • Am Ende des Kreuzweges, den Papst Franziskus an diesem Karfreitag zusammen mit Tausenden von Gläubigen am Kolosseum betete, sprach er ein Gebet, das er eigens für diesen Abend verfasst hat. Unter dem Titel „Oh Kreuz Christi“ betrachtet er darin das ganze Spektrum aktueller Themen, in denen Gottes Liebe und menschliches Unrecht sichtbar werden. Wir veröffentlichen hier das Gebet von Papst Franziskus: O Kreuz Christi! O Kreuz Christi, Symbol der göttlichen Liebe und der menschlichen Ungerechtigkeit, Ikone des höchsten Opfers aus Liebe und des größten Egoismus ausWeiterlesen