Jugendliche Schlagwort

PARAGUAY, von Laura Ruiz Diaz • Am 24. Dezember, am Heiligen Abend, ging das Team der Gefängnispastoral zusammen mit Pater  Pedro Kühlcke ins Jugendgefängnis von Itauguá (CEI), um mit den Jugendlichen Weihnachten zu feiern – mit einem leckeren Weihnachtsessen! Diese Erfahrung hat mich den wahren Sinn von Weihnachten entdecken lassen – in jedem lächelnden Gesicht, das scheu und zart für unsere Gegenwart dankte, oder in den tränenverschmierten Augen von einigen, die tapfer aber vergeblich versuchten, gegen das Gefühl von Traurigkeit und Heimweh anzukämpfen. Und die Umarmungen wurden immer fester undWeiterlesen
PARAGUAY, Ani Souberlich und Maria Fischer • „Danke, P. Pedro Kühlcke, dafür, dass Sie das beste Werkzeug der Gottesmutter sind, um uns zu denen zu bringen, die uns am meisten brauchen. Es war ohne Frage einer meiner schönsten Heiligen Abende, mit den Freiwilligen der Gefängnispastoral“, so Cristy, die mit dem Team der Gefängnispastoral „Visitación de María“ (Maria Heimsuchung, eigentlich: Marias Besuch) den Heiligen Abend im Gefängnis verbracht hat, wo sie den über 200 jugendlichen Häftlingen (zwischen 14 und 18 Jahren), die statt Weihnachten mit ihrer Familie und Geschenken zu verbringen,Weiterlesen
MEXIKO, David Tijerina Sáenz und Mónica Díaz E. de Tijerina • Wir sind David und Monica, seit fast neun Jahren verheiratet und möchten von unseren Erfahrungen erzählen von der gemeinsamen Durchführung eines Apostolats mit dem Ziel, zu motivieren, Herz und Hand zu öffnen für die Arbeit in diesem Jahr der Barmherzigkeit. Seitdem wir geheiratet haben, hat es sich durch verschiedene Umstände ergeben, dass wir gemeinsam im Glauben gewachsen sind. Gemeinsam begannen wir den Ruf zu spüren, in irgendeiner Weise beizutragen, unsere Gesellschaft zu verändern in das, was sie durch LiebeWeiterlesen
FRANZISKUS WOCHE FÜR WOCHE (6) • Das Zitat dieser Woche haben wir aus der Ansprache des Heiligen Vaters an die über 7000 italienischen Unternehmer von Confindustria genommen, dem Unternehmerbund, in dem seit über 100 Jahren die katholischen Unternehmer Italiens organisiert sind. Lesen, hören wir in dieser Woche die Botschaft an die Unternehmer wie für uns gesagt, eine Bewegung, der eine beträchtliche Zahl von Unternehmern, Managern und Führungskräften angehören, von denen viele im Ibero-Amerikanischen Zentrum für Unternehmer und Führungskräfte (CIEES nach den Anfangsbuchstaben in Spanisch) oder in der IKAF (Internationale Kentenich-Akademie fürWeiterlesen
PARAGUAY, P. Pedro Kühlcke/ Pressemeldung des Justizministeriums von Paraguay • „Man spürte Ergriffenheit, Freude, und vor allem Dank an die ‚Mutter von Tuparenda'“, so Pater Pedro Kühlcke am Abend des 12. Februar, des historischen Tages der Begegnung zwischen Patriarch Kyrill von Moskau und Papst Franziskus in La Habana, Kuba, der „brüderlichen Umarmung, auf die 1000 Jahre gewartet haben“, wie ein Reporter schrieb. Doch historisch ist dieser 12. Februar auch wegen des schlichten Aktes, der an diesem Tag auf dem Gelände des Heiligtums von Tuparenda vollzogen wurde und mit dem derWeiterlesen

Veröffentlicht am 25.12.2015In Projekte

Eine Wallfahrt, die nie endet

PARAGUAY, Gefängnispastoral „Visitación de María“ (Maria Heimsuchung), von Abrahán Martínez und Rafael Medina • Der 8. Dezember ist ein Datum, an dem sich die Marienliebe Paraguays mit aller Macht zeigt – in den Tausenden von Pilgern, die Kilometer und Kilometer gehen, um zum Heiligtum der Mutter Gottes von Caacupé zu kommen. Dort empfängt unsere Mutter ihre Kinder mit der gleichen Liebe, mit der sie ihren Sohn Jesus in seiner Sendung begleitet hat – bis unters Kreuz. Dieses Kreuz, von dem aus er uns durch den Lieblingsjünger ein so großes GeschenkWeiterlesen
PARAGUAY, Alfredo Cabrera, Ramón Marini und María Fischer • „Der 18. Oktober in Tupãrenda ist heute Nachricht und Bild auf der Titelseite von Ultima Hora … Darin geht es vor allem um die Heilige Messe um 11.30 Uhr mit so starker Beteiligung – vermutlich, weil Sonntag war -, dass auch sie vor der Dreifaltigkeitskirche gefeiert werden musste“, schreibt Pater Antonio Cosp, Rektor des Landesheiligtums Schönstatts in Tupãrenda. Wie jedes Jahr nahmen Tausende von Pilgern das große, weite Gelände um das Heiligtum in Besitz, und weil Sonntag war und zudem sehrWeiterlesen
PARAGUAY, von Maria Fischer • Wir kommen nach einer abenteuerlichen Fahrt im Auto von Pater Pedro Kühlcke über schmale Wege aus roter Erde, die immer wieder einmal im Urwald verloren zu gehen scheinen, mit riesigen Wasserlöchern und enormen Bodenwellen an. Rally Dakar gratis, oder so ähnlich. Doch das größte Abenteuer dieses Tages steht noch bevor und heißt Ángel (Name geändert), ist 17 Jahre alt und einer der Freunde von Pater Pedro Kühlcke aus der Gefängnispastoral „Visitación de Maria“ [Maria Heimsuchung] im Jugendgefängnis in der Nähe von Tupãrenda. Er ist einWeiterlesen
Von Maria Fischer • Es ist eine so lange ersehnte Begegnung, dass wir auch nach den ersten Umarmungen, Tränen und Lachen nicht wirklich wissen, ob es ein Traum ist oder Wirklichkeit. Es ist der 6. April 2015, schoenstatt.org besucht Dequeni, Dequeni empfängt schoenstatt.org, nach 10 Jahren gelebter Solidarität. „Wir haben den ersten Artikel veröffentlicht, als es um die Vorbereitung auf 20 Jahre Dequeni ging.“ – „Und jetzt bereiten wir uns auf die Feier von 30 Jahren Dequeni Anfang Mai vor“, sagt Andreza Ortigoza, Leiterin von Dequeni. Auf dem Weg zuWeiterlesen