Josef Engling Schlagwort

DEUTSCHLAND/FRANKREICH, David van Eck, SMJ-Mainz-Limburg • Mit mäßigen Französischkenntnissen und viel Vorfreude im Gepäck starteten auch dieses Jahr wieder 30 SMJler der Diözesen Mainz, Limburg, Speyer, Trier und Fulda in die Werkwoche nach Cambrai, die ganz unter dem Zeichen Josef Englings, einem Schönstatter der ersten Stunde, stand. So ging es am Morgen des Ostermontages von den Schönstattzentren der Diözesen los in Richtung Verdun, dem berühmtesten Schauplatz des ersten Weltkrieges, der an den Tod der über 300.000 gefallenen deutschen und französischen Soldaten erinnert. Nach der gemeinsamen Besichtigung des Mahnmales und einerWeiterlesen
Santuario Original 18.10.2018
URHEILIGTUM, Javier Lucín • Das Erlebnis des 18. Oktober in Schönstatt hatte in diesem Jahr eine besondere Note, da wir sozusagen gerade erst von der Feier des hundersten Todestages von Josef Engling am 4. Oktober kamen, vom Gehen in seinen Spuren. Durch das Liebesbündnis hat Josef Engling eine spirituelle Tiefe erreicht, die ihn dazu brachte, sein Leben für die Fruchtbarkeit des Heiligtums zu geben. — Am 18. Oktober habe ich in Schönstatt eine lebendige Atmosphäre gespürt und wie alle sich darauf eingestellt haben, viele Pilger zu empfangen. Der Tag begannWeiterlesen
BRASILIEN, Leonardo Rodrigues via jumasbrasil.com.br • In Schönstatt gehört der Opfergeist zum Alltag. Er verstärkt sich noch, wenn es um eine geistige Eroberung geht. Und so konnte es mit dem Fackellauf 2018 in Brasilien (Lauf und Mission) nicht anders sein. In der Zeit vom 28. bis zum 30. September liefen ungefähr 60 Mitglieder der männlichen Schönstattjugend vom Schönstattheiligtum ‘Tabor Esmagadora da Serpente’ (Taborheiligtum der Schlangenzertreterin) in Londrina bis zum Grundstück des künftigen Heiligtums in Maringá. Während dieser Zeit gestaltete die Schönstattjugend in Gegenwart der gesamten Schönstattfamilie die „Fackellauf-Mission“.—   Die MesseWeiterlesen

Veröffentlicht am 10.06.2018In Schönstätter

Sein letzter Mai

100. TODESTAG VON JOSEF ENGLING, von Roberto González • Vor ein paar Tagen ist der Mai 2018 zu Ende gegangen. Jeder von uns hat ihn auf seine Weise erlebt, vielleicht mit besonderen Messen, Anbetung, Rosenkranz, Maiandacht, Maialtar, Blumen für Maria und so vielen anderen Möglichkeiten, der Gottesmutter in ihrem Monat zu zeigen, dass wir sie wirklich lieben.— Für viele ist der Mai wegen dieser Erlebnisse einer der wichtigsten Monate des Jahres. Wenn wir die Geschenke anschauen, die wir Maria in diesem Mai gemacht haben, sehen wir gute und schlechte Ergebnisse,Weiterlesen
BRASILIEN, Team Fackellauf Brasilien • Es gibt Worte, die un-übersetzbar sind, weil sie eine Botschaft tragen, eine einzigartige Erfahrung… Ein solches Wort ist “Fackellauf”, ein deutsches Wort, das für immer ein Ausdruck sein wird für Begeisterung, jugendliche Eroberung zu Beginn des zweiten Jahrhunderts des Liebesbündnisses. Der Fackellauf, der Weg vom italienischen  Pompei zum Urheiligtum, hat Leben in vielen Gemeinschaften der männlichen Jugend weltweit und auch in Brasilien geweckt. In diesem Jahr des 100. Todestags von Josef Engling versucht ein „Team Fackellauf“, die Jugend  Brasiliens zu motivieren, sich nach dem BeispielWeiterlesen
INTERNATIONAL, Roberto González • Für alle Schönstätter spielen Daten eine wichtige Rolle, denn sie erinnern uns an besondere Momente unserer persönlichen Geschichte, etwa den Tag unseres Liebesbündnisses mit Maria, oder der Geschichte unserer Länder; doch ganz besonders gerne und eifrig feiern wir die großen und kleinen Meilensteine, die sich innerhalb wie außerhalb unseres Heiligtums zugetragen haben. Dieses gerade begonnene Jahr 2018 ist besonders geprägt vom 50. Todestag Pater Kentenichs. Wenn auch die meisten von uns keine Gelegenheit hatten, ihn persönlich kennenzulernen oder gar mit ihm zu reden, fühlen wir unsWeiterlesen
PARAGUAY, Andrés Romero • Am 25. Dezember, an Weihnachten, dem Fest der Geburt Jesu, hatte die Schönstattjugend von Asunción nach vielen Monaten der Planung und des Gebetes die Freude der Neueröffnung ihres Bildungshauses. Warum Neueröffnung? Für diejenigen, die nicht Bescheid wissen: Am Abend des 7. September 2016 passierte etwas Schlimmes; wegen eines Kurzschlusses in einem der Zimmer brach im Haus der Schönstatt-Mannesjugend ein Feuer aus, und obwohl es schnell unter Kontrolle gebracht werden konnte, wurde durch Rauch und Hitze die gesamte Struktur des Hauses stark beschädigt. Doch trotz dieses UnglücksWeiterlesen
URHEILIGTUM, Maria Fischer • Es ist sein 120. Geburtstag, dieser regnerische, graue, ungemütliche Januartag, an dem die meisten in Vallendar und Umgebung an das drohende Hochwasser von Rhein und Mosel denken und an die Bäume, die beim Sturm vor ein paar Tagen umgefallen sind.  Josef Engling, der jugendliche Mitgründer Schönstatts aus dem heute polnischen Ermland, geboren am 5. Januar 1898 und ums Leben gekommen am 4. Oktober 1018 – also vor 100 Jahren – , würde heute 120 Jahre alt. Und ganz Schönstatt darf dank der Initiative von Bernadette undWeiterlesen
DEUTSCHLAND, Schwester Cordula-Maria Leidig • Am  Samstag, 8.10.2016 gab es im Pater-Kentenich-Haus in Wiesbaden einen ersten Belmonte-Tag. Beim letzten Treffen des  Diözesanfamilienrat gründete sich eine Belmonte-Arbeitsgruppe, die sich etwa an jedem 8. des Monats trifft (da die symbolische Grundsteinlegung für Belmonte am 8.12.1965 und die Einweihung des Heiligtums am 8. September 2004 erfolgte, ist für uns jeder 8. des Monats ein „Belmonte-Tag“). Das Treffen begann mit einer Zeit der eucharistischen Anbetung: Hinhören auf den Heiland, ihn lieben, sich von ihm geliebt wissen. Dann tauschten wir uns darüber aus, wie wirWeiterlesen
Redaktion schoenstatt.org • Wie wir soeben von P. Juan Pablo Catoggio, dem Vorsitzenden des Generalpräsidiums der Schönstatt-Bewegung, erfahren haben, hat es am 7. April einen entscheidenden Schritt im Seligsprechungsprozess für Josef Engling gegeben. Auf Facebook hat Pater Dr. Joachim Schmiedl die folgende Information veröffentlicht: „Am 07. April 2016 wurde vom Generalpostulator der Pallottiner, P. Jan Korycki SAC, die „Positio super vita, virtutibus et fama sanctitatis Iosephi Engling Alumni Societatis Apostolatus Catholici“ an der vatikanischen Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungen übergeben. In den letzten Jahren haben P. Korycki und ichWeiterlesen