Italien Schlagwort

ITALIEN, Virginia, 9, aus der Pfarrgemeinde San Matteo, Marsala, Sizilien • Mein Name ist Virginia. Ich bin 9 Jahre alt, bin in der 4. Klasse und im 2. Jahr der Katechismus-Schule für die Erstkommunion in der Pfarrgemeinde San Matteo in Marsala. Heute möchte ich im Namen der ganzen Katechismus-Klasse Zeugnis geben von der Liebe, die die Gottesmutter in unsere Häuser gebracht hat. Wir hörten von der Dreimal Wunderbaren Mutter während unseres ersten Katechismus-Jahres; es war Maria, unsere Katechetin und eine Jugendfreundin meiner Mutter, die zum ersten Mal die MTA zuWeiterlesen

Veröffentlicht am 23.04.2016In Misiones

Zoldo-Tal, Mission rundum

ITALIEN, von Giorgio Romagnoli • Don Moreno gab einer Gruppe von römischen Studenten und ihren Familien die Gelegenheit, die geistig intensivsten Tage des Kirchenjahres in einem Tal mit atemberaubender Landschaft zu verbringen. Neben der frischen Luft konnten die Jugendlichen die wunderbar warme Atmosphäre atmen, mit der viele der Einheimischen sie während der liturgischen Feiern begleiteten. Was denken die Jugendlichen über die Misiones? Wir waren eine Gruppe von fünfzig Leuten, viele von ihnen kannten einander nicht oder hatten sich gerade mal flüchtig in der Pfarrgemeinde gesehen: Kinder, Jugendliche, Studenten, Eltern undWeiterlesen
CHILE, Gonzalo und Paulina Peña Peñaranda • Im Jahr 2012 wurde ein Urlaub in Guadalajara der Anfang eines apostolischen Abenteuers. Der Tag unserer Ankunft fiel zusammen mit einem Treffen von Ehepaaren, die einige Tage zuvor das ‚Fortalecimiento Matrimonial‘ mitgemacht hatten. Wir teilten mit ihnen ein paar köstliche Tacos und die nicht weniger köstliche starke Erneuerung der ehelichen Liebe, die sie förmlich versprühten; das Klima war geprägt von dieser verschwörerischen Vertrautheit aus dem gemeinsamen Erlebnis etwas ganz Einzigartigem. Nichts konnte natürlich besser geeignet sein, unsere Neugierde zu wecken…  Mein Schwager undWeiterlesen

Veröffentlicht am 26.02.2016In Misiones

Drei Missionare in Rom

ITALIEN, Federico Bauml • Im Jahr 2015 hatte die Schönstatt-Bewegung von Italien das Glück, drei Jugendliche aus Asunción, Paraguay, zu empfangen. Eine gute Erfahrung sowohl für die Jugendlichen wie für uns, die wir sie empfangen haben und denen wir darum diese Zeilen widmen möchten. „Was bedeutet missionieren?“ Als Pater Alfredo uns nach der Sommerpause 2014 sagte, dass im Jahr 2015 drei junge Missionare aus Paraguay nach Rom kommen würden, da herrschte unter den vielen gemischten Gefühlen, die aufkamen, vor allem eines vor: Neugierde. Neugierde von seiten der Älteren, die wirWeiterlesen
ITALIEN, 20. Januar 2016, Claudia Minici, Cor Ecclesia-Heiligtum, Rom • Am 20. Januar gab es eine große Serenate für Maria, das erste große Jugendereignis im Cor Ecclesiae-Heiligtum der Marienschwestern in Rom. Eine musikalische Andacht mit Gitarren, Rumbakugeln und Schlagzeug. Große Gefühle, nicht nur weil das kleine Heiligtum über 50 junge Leute – Studenten und Jugendliche – aufnahm, sondern weil es um Zeugnisse ging, um Zeugnisse der „alten“ und der „neuen“ Missionare. Das Jahr 2015 war für die ganze Schönstattgemeinschaft von Rom von besonderer Bedeutung, denn die MTA, die „Mater“, wieWeiterlesen
ITALIEN, von Pamela Fabiano • Am 18. Dezember nahm die römische Schönstatt-Familie im Cor Ecclesiae-Heiligtum in der Via Aurelia Antica in Rom am Liebesbündnis von drei jungen Frauen aus der Schönstattjugend teil. Es ist mehrere Jahre her, seit bei den Mädchen und jungen Frauen Italiens ein Liebesbündnis gefeiert wurde, und das nicht, weil die Gottesmutter die Herzen der jungen Frauen nicht gerufen hätte. Der Wunsch, ihr Leben der Gottesmutter anzuvertrauen, mit allem, was es mit sich bringt, und sich von ihr erziehen zu lassen, war bei Rossella, Chiara und ClaudiaWeiterlesen
ITALIEN, von Gisela Ciola • Ich möchte diese Weihnachtszeit heute am Fest der Erscheinung des Herrn abschließen mit einem Zeugnis von meinen Erfahrungen als Missionarin, die im Jahr 2015 begonnen haben. Für mich kamen „die drei Gnaden der Gottesmutter mit den Drei Königen“. Vor weniger als einem Jahr begann ich in Trient mit der Mission der Pilgernden Gottesmutter. Es gibt keine Schönstatt-Heiligtümer oder Missionare in Norditalien, deshalb war meine Vorbereitung auf diese wichtige Arbeit etwas ganz Besonderes. Ich begann meine Aufgabe, als ich im Februar des letzten Jahres von P.Weiterlesen
Von Carmen Reinle und Maria Fischer • Was tun? Die Samen für Belmonte-Tomaten waren ausgegangen! Für alle, die den letzten Newsletter von Belmonte nicht erhalten oder nicht gelesen haben: Carmen und Jürgen Reinle sind jedes Jahr in Belmonte und unterstützen den Baueinsatz der deutschen Schönstattjugend. Bei einem dieser Baueinsätze kaufte Carmen Reinle im nahegelegenen Fachgeschäft Tomatensamen. Die Saat ging auf, die Setzlinge wuchsen gut – und statt nur selbst zu Hause Belmonte-Tomaten zu ernten und beim Salat von Belmonte zu träumen, begann sie, die Setzlinge in der Pfarrei und beimWeiterlesen
ITALIEN, Rom, Schw. M. Elizabet Parodi • Heute ist ein sonniger Sonntag, ich warte auf den Moment, in dem der Angelus beginnt und merke, dass rund um den Petersplatz mehr Journalisten sind als sonst. Es ist Bischofssynode über die Familie und das zieht Kommentatoren aus allen Gegenden an. Es ist nicht irgendeine Synode. Und das spürt man. Ihre Überlegungen werden eine wertvolle Hilfe sein für die zukünftige Pastoral der Kirche um den Wert von Liebe, Ehe, Familie. Mitten in der Synode findet am 18. Oktober die Heiligsprechung von Luis Martín undWeiterlesen
ITALIEN, Belmonte, Rom, María Fischer • „Das ist nicht ‚Belmonte‘, das ist ‚Bellísimo Monte'“, sagt, übers ganze Gesicht lächelnd, Padre José João aus Angola; er hat Schönstatt bei einem Deutschkurs auf dem Kreuzberg in Bonn kennen gelernt und bei seiner Rückkehr nach Rom – wo er auf Bitten seines Bischofs ein Postgraduiertenstudium der Kirchengeschichte macht – Kontakt aufgenommen mit Belmonte, um seinen priesterlichen Dienst anzubieten und sich mehr mit Schönstatt in Rom zu verbinden. So hat er an diesem 6. September am Jahrestreffen der italienischen Schönstatt-Bewegung auf Belmonte teilgenommen. WieWeiterlesen