Indien Schlagwort

INDIEN, P. Pablo Pol/Maria Fischer • Sie sind die ersten neuen Diakone der Schönstatt-Patres im Jahr 2020: Am 16. Januar 2020 hat Bischof Udumala Bala Showreddy von Warangal, Indien, 12 Seminaristen des Säkularinstituts der Schönstatt-Patres zu Diakonen geweiht.— Pater Juan Pablo Catoggio, Generaloberer, und Pater Pablo Pol, Generalökonom des Instituts und Rektor des Urheiligtums in Schönstatt, waren anwesend. Von den 12 neuen Diakonen auf dem Weg zum Priestertum kommen acht aus dem Staat Kerala und vier aus dem Staat Tamil Nadu in der südindischen Region. Diese Weihe ist ein GrundWeiterlesen
DACHAU, Maria Fischer / Schw. M. Elinor Grimm • „Am 24. September (1944) haben wir bereits alle hier anwesenden Nationen stellvertretend der Mater ter admirabilis von Schönstatt geweiht. Haben sie zur Königin gewählt. Wir haben damals schon unserem Schönstattwerke eine neue internationale Grundlage gegeben. Diese Entwicklung soll heute ihr endgültiges Siegel erhalten. Hier und heute wollen wir eine „Catholica“ gründen. Es sind ja alle vertreten“, so Pater Kentenich am 18. Oktober 1944, vor 75 Jahren im Konzentrationslager Dachau. — „Bisher war es ein begrenztes Werk. Jetzt sprengt es diesen RahmenWeiterlesen
BETEN WIR MIT PAPST FRANZISKUS, Maria Fischer  mit Material von ACIprensa • Papst Franziskus hat sich mit den Opfern der schweren Überschwemmungen solidarisiert, die in den vergangenen Tagen Kerala im Süden Indiens verwüstet und  bisher mindestens 379 Todesopfer gefordert haben; hunderttausende Menschen mussten vor den Wassermassen fliehen. Kerala: das ist der indische Bundesstaat mit dem höchsten Anteil von Christen. Es gibt dort Schönstatt, Heiligtümer, Schönstätter. Und in den restlichen Heiligtümern gilt es, jetzt, solidarisches Bündnis mit ihnen allen und dem ganzen Volk von Kerala zu leben.— „In den letzten TagenWeiterlesen
INDIEN, Sowjanya Prasanna • Sowjanya Prasanna ist eine Frau aus Indien, die Schönstatt durch den MTA-Newsletter, gefolgt von einem Besuch des Schönstattheiligtums in Bangalore, entdeckt hat. Dort hatten sie und ihre Familie eine Begegnung mit der MTA und ihren Gnaden. Das folgende ist ihr persönliches Zeugnis davon, dass Maria vollkommen gesorgt hat.— Die Notlage Ich bin Sowjanya Prasanna aus dem Banaswadi-Gebiet. Fast ein Jahr ist es her, dass mein Mann und ich ohne einen richtigen Job waren. Wir haben so lange zu Gott gebetet, und durch seine Gnade haben wirWeiterlesen
INDIEN/ITALIEN, Maria Fischer und Fr. Simon Donnelly • Vor einigen Tagen bekam Fr. Simon Donnelly, ein Schönstattpriester aus Südafrika, der im Vatikan arbeitet, aus Indien eine Whatsapp-Nachricht von einer guten Bekannten, Ashley, einer US-Amerikanerin, die mit einem Inder, John, verheiratet ist, beide überzeugte Katholiken. „Sie wohnen in Rom, besuchen aber gerade ihre Schwiegereltern in Goa. Sie wissen, dass ich zu Schönstatt gehöre, und deshalb schickten sie mir vor ein paar Tagen dieses Foto aus Indien“, erzählt Fr. Simon. Und das ist es, was – oder sollten wir sagen, wen -,Weiterlesen
Maria Fischer • Der kleine Schreibtisch-Drucker schnauft und gibt auf – zur Erinnerung, schoenstatt.org hat weder Sitz noch Büro -,  es sind einfach zu viele Mails, die er in dieser letzten Adventswoche ausdrucken muss. Und so gab es am 18., 19. und 20. Dezember je eine „Teillieferung“ der Briefe an die MTA im Urheiligtum ,und diese füllten den Krug schließlich bis über den Rand. Die meisten kommen aus Lateinamerika – Argentinien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Paraguay, Puerto Rico, Ecuador, Mexiko, Panama -, doch es sind auch Briefe aus den Vereinigten Staaten,Weiterlesen
AKTUELLE GEBETSANLIEGEN VON PAPST FRANZISKUS • Hurrikan „Harvey“, der in großen Teilen von Texas Tod, Überschwemmungen und Zerstörungen verursacht hat und weiter verursacht, dominiert seit Tagen nicht nur die Medien in aller Welt, sondern auch die unmittelbaren Gespräche und erst recht die Chats in den sozialen Netzwerken. Vielleicht einfach wegen der schieren Gewalt, der unvorstellbaren Windgeschwindigkeit und der Regenmengen, die alles Vorstellbare übersteigen.  Für viele Schönstätter weltweit kommt dazu, dass das Heiligtum in Lamar in der Nähe der verwüsteten Stadt Rockport und die Gebäude des Schönstattzentrums auch Schaden genommen haben,Weiterlesen
ROM/BELMONTE, von Maria Fischer • Neben dem Weltjugendtag in Krakau ist die Heiligsprechung von Mutter Teresa am kommenden 4. September das größte Ereignis dieses Heiligen Jahres der Barmherzigkeit. Die Heiligsprechung von Mutter Teresa auf dem Höhepunkt des Heiligen Jahres der Barmherzigkeit steht unter dem Motto: „Trägerin der zärtlichen und barmherzigen Liebe Gottes.“ Die Missionarinnen der Nächstenliebe haben rund um die Heiligsprechung ein Programm von liturgischen Feiern und Veranstaltungen geplant wie auch die Möglichkeit, dass die Gläubigen die Reliquien der neuen Heiligen verehren können. Am Samstag, dem 3. September morgens findetWeiterlesen
INDIEN, von P. Joy Madathumpedy, Regionaloberer der Providence-Region • „Meine Seele preist die Größe des Herrn und mein Geist jubelt über Gott, meinen Retter“. Wieder einmal können die Schönstatt-Patres in Indien das Magnificat singen und dem Herrn danken für das große Geschenk des Priestertums. Intensive Vorbereitung des Gnadentages in den Familien Drei junge Männer aus dem Kurs „Herolde vom Sion“ (Noviziat 2008-2010) wurden am 23., 24. und 25. April in ihrer jeweiligen Pfarrgemeinde zum Priester geweiht. Die Feiern waren gefüllt mit Gnade und Hingabe. Die Schönstatt-Patres haben die Familien undWeiterlesen
INDIEN, Jerin Choondal • Die Mary Matha Schoenstatt Academy ist eine Bildungseinrichtung, die im Jahr 2002 von den Schönstattpatres gegründet und seitdem von ihnen geleitet wird. Die Akademie befindet sich in Aloor, im Staat Kerala, Indien. Ihr Leitgedanke ist, die Jugend unter dem Schutz der Dreimal Wunderbaren Mutter zu erziehen, damit sie freie, feste und verantwortliche Persönlichkeiten werden. Es sind fast 450 Schüler in Koedukation. Pater Biju Parappuram hat der Academy in den vergangenen sechs Jahren als Leiter gedient und ist nun versetzt worden. In einer großen Geste der DankbarkeitWeiterlesen