Hochzeit Schlagwort

Veröffentlicht am 24.07.2019In Misiones

Die schönste Mission der Welt

ECUADOR, Isabel y Gabriel Macías • „Eine Familie mit einer Mission“, so könnte der Titel der Abenteuers heißen, das die Familien-Misiones für einige Dutzend von von ecuadorianischen Familien bedeutet haben. Mit dem Höhepunkt von neun kirchlichen Hochzeiten einige Monate danach!— In unserem ganz speziellen Fall nahm uns die Gottesmutter mit zum Recinto El Carmen in Samborondón; eine Mission, die die Missionare bereist im zweiten Jahr empfing, und diesmal fiel bei den Besuchen in den Häusern und in Gesprächen auf, wie wenig hier das Sakrament der Ehe gespendet worden ist. VieleWeiterlesen
DEUTSCHLAND, Tobias Büdel • Die Beziehung zwischen zwei Partnern ist wie ein Lagerfeuer. Mit dem ersten Funken der Liebe beginnt die Flamme zu brennen. Doch ohne regelmäßiges Nachlegen eines Holzscheits lässt das lodernde Feuer mit der Zeit nach. Das Hochzeits-REVIVAL sollte ein solcher Holzscheit für die Ehe werden – neuer Nährboden für die Flammen der Liebe.— Mit dieser Metapher lässt sich gut beschreiben, welchen Mehrwert das Hochzeits-REVIVAL in Dietershausen hatte. Zehn Paare durften an diesem Abend ein Viergangmenü des Küchenchefs Enrico Meder in Zweisamkeit genießen – bei romantischem Kerzenschein undWeiterlesen
Maria Fischer • Man spürt die Freude von Papst Franziskus, als er bei der ersten Generalaudienz nach der Sommerpause vom Weltjugendtag spricht: „Beginnen wir bei den Jugendlichen, die der erste Grund für die Reise waren. Wieder haben sie auf den Aufruf geantwortet: Sie sind aus aller Welt gekommen – einige von ihnen sind noch immer hier! [er deutet auf die Pilger in der Audienzhalle] –, ein Fest aus Farben, unterschiedlichen Gesichtern, Sprachen, verschiedenen Geschichten. Ich weiß nicht, wie sie es machen: Sie sprechen unterschiedliche Sprachen, aber sie können einander verstehen!Weiterlesen
ARGENTINIEN, von Maria Fischer • „Heute werde ich 40“, sagt freudestrahlend eine viel jünger aussehende Frau. Auf ihrem Schoß sitzen ihre beiden jüngsten Kinder. Und noch ehe wir das Geburtstagsständchen anstimmen können, überrascht sie alle Anwesenden mit der Verkündigung: „Und jetzt heiraten wir…“ Von der Treppe draußen, wo sich die Mehrheit der Männer herumdrückt, hört man ein etwas weniger kräftiges: „Ja, es ist wahr, wir werden heiraten.“ Der spontane Applaus ist kräftig und ehrlich. „Weißt du, er war Alkoholiker“, sagt Cristina, Missionarin der Kampagne, die mich zu dieser beeindruckenden Begegnung,Weiterlesen
ARGENTINIEN, Mario und Marinés Martínez • Begeistert sind sie zurückgekehrt von den Familien-Misiones, von „wunderbaren Erfahrungen“ – so beschrieben sie das Erlebnis einer unvergesslichen Woche, und das nicht nur wegen der brütenden Hitze. Aufbruch war am 19. Januar, nach der heiligen Messe im Heiligtum von La Loma; mit Jesus und Maria ging es nach Hernandarías, einer Stadt mit ca. 9000 Einwohnern, gut 100 km von Paraná entfernt. Die spirituelle Achse der Missionen war Barmherzigkeit mit dem Motto, das sie schon zum zweiten Mal leitete: „Als Familie gemeinsam für den Frieden“Weiterlesen