Glaube Schlagwort

política
COSTA RICA, Mayi Antillón Guerrero*• Unter dem Titel: „Was ein JA eines Katholiken in der Politik bedeutet“, teilte Pater David Solano mit der „Gemeinschaft der Katholiken mit einer Berufung für den Dienst in der Politik“ in San José, Costa Rica, einen Raum für Gemeinschaft und Bildung auf der Grundlage der Soziallehre der Kirche. — Wenn du mit Pater Solano sprichst, eröffnest du ein neues Kompendium mit viel Wissen, begleitet von reichhaltigen Geschichten aus seiner umfassenden Priesterausbildung, die er meisterhaft mit seinem Studium und seinen Veröffentlichungen in Soziologie verbindet, wobei seinWeiterlesen
Männerwerkstatt
DEUTSCHLAND, Peter Hagmann •  Es ist der erste Sonntag im Juli, Sommer, Urlaubsgefühl… Und knapp 20 Männer finden sich vor den Bildschirmen ein und reden über Kirche, Synodaler Weg und ihren ganz persönlichen Glauben. Utopie? Keineswegs. Es ist der erste von drei Abenden zum Thema, angeboten und gestaltet von der „Männerwerkstatt“, offen für alle Männer. Und sie sind da. — Wir haben uns in unserer neuen Trilogie ein extrem anspruchsvolles Thema vorgenommen, sagt Peter H. zu Beginn. „Kirche heute & synodaler Weg – … und warum bin ich noch dabei?“Weiterlesen
ventana
COSTA RICA/Schoenstatt, Hugo García • Vertrauend, ruhend… wie dieser kleine Vogel, der sicher auf dem Kreuz des Glockenturms des Heiligtums hockt, beginne ich von meinem Fenster in Marienland aus besser zu verstehen, was es bedeutet, vollständiges und totales Vertrauen zu haben, was die „Blankovollmacht“ ist, der „Praktische Vorsehungsglaube“… jetzt auf ganz praktische und erfahrbare Weise in meinem heutigen Leben. Ich hoffe, ich vertraue, ich bete, ich glaube! — Diese großartige Erfahrung, die wir in diesen Tagen in Schönstatt erlebten, begann mit der erfreulichen Ankündigung von Pater José Luis Correa, dassWeiterlesen
Uruguay
URUGUAY, Totus Tuus Mission • Totus Tuus ist die Mission der Schönstattjugend von Uruguay mit Missionaren aus der vierten, fünften und sechsten Klasse des Gymnasiums (9.-11. Schuljahr). Im Jahr 2021 fand sie vom 29. bis 31. Oktober in Casabó (einem Stadtteil von Montevideo) statt, mit insgesamt 100 Teilnehmern. — Facundo Micheloni hat auf Einladung seines Bruders teilgenommen; hier berichtet er von seinen Erfahrungen: Ich bin letztes Jahr auf Empfehlung meines Bruders nach Schönstatt gekommen. Ich war mir jedoch nicht sicher, ob es sich wirklich lohnte, ein ganzes Wochenende zu verpassen,Weiterlesen
Madre ven
SPANIEN, Pilar de Beas • Es ist unglaublich, wie sich die Jungfrau Maria durch Schwierigkeiten hindurch manifestieren kann. Seit meiner Kindheit verbringe ich meine Sommerferien auf der Insel Mallorca in Spanien, und ich hatte das Glück, Madre ven dort in diesem September zu erleben. — Sehr betroffen war und bin ich von der Tatsache, dass es in der mallorquinischen Kirche so viele Schwierigkeiten mit dem Kommen der Muttergottes gab. Ich setzte mich mit der Person in Verbindung, die für die „Organisation“ von Madre Ven zuständig war, um ihr bei allem,Weiterlesen
Seelsorger
DEUTSCHLAND, Dietmar Herrmann • Die Seelsorge von morgen ist voll von Spannungspunkten: Nähe und Distanz, Macht als Person und Macht in der Funktion, Vulneranz und Vulnerabilität, geistliche Macht und leitende Macht, Säkularität und Religiosität, dem Glauben an das Leben an sich und dem Glauben an einen persönlichen Gott des Lebens. In der ersten Septemberwoche 2021 trafen sich 25 Priester der vier Schönstätter Priestergemeinschaften im Priester- und Gästenhaus Marienau in Schönstatt, um dies auszuloten. — Als Einstieg gab Schönstatt Pater Hans-Martin Samietz einen Einblick in die Rolle des Erziehers/Seelsorgers in derWeiterlesen
Madre ven - Gibraltar
SPANIEN, Maria Fischer • „In diesem schwierigen Moment, Mutter der Barmherzigkeit, Madre, ven, Mutter, komm“. Das Bildnis der Muttergottes von Ephesus kommt aus Ephesus (Türkei) nach Valencia, um Kranke, alte Menschen, Gefangene und Ordensschwestern zu besuchen.“ – So steht es in einem Artikel von Ainhoa Clavel auf dem Portal von COPE Valencia. Seit Mai dieses Jahres geht eine Pilgernde Gottesmutter in Spanien von Ort zu Ort, und die Menschen kommen aus ihren Häusern, um sie zu begrüßen, ihr Blumen, Rosenkränze, Lieder und Gebete zu schenken. Ein Phänomen in diesem Land,Weiterlesen
Incendio
PARAGUAY, Interview mit Nelly Diaz nach dem Brand in ihrem Haus • Ein Kurzschluss. Die Decke aus Holz. Viel Holz im Haus: Am 14. Mai fing das Haus von Alfredo Ramirez und Nelly Diaz in Ciudad del Este Feuer und brannte bis auf die Grundmauern nieder. „Es ist alles weg“, sagt Nelly Díaz, eine der Protagonistinnen von „Re-Invéntate Ciudad del Este“. — Alles verbrannt, sagt sie. Die Möbel, die Kleidung, die Hochzeitsfotos, alles weg … alles „außer der Gegenwart Gottes“. Es war sogar eine Schlagzeile in der Zeitung. Es gabWeiterlesen
Padre nuestro de la pandemia
Bischof Francisco Pistilli von Encarnación, Paraguay • Meditieren Sie dieses Gebet und beten Sie ein Vaterunser und ein Ave Maria für die Kranken und ihre Familien und für das Gesundheitspersonal und ihre Familien. —   Vater unser in den Herzen deiner Kinder, geheiligt werde dein Name und deine  unendliche Zärtlichkeit. Komm mit deinem Reich des Friedens und des Lebens, und nimm die Kleinen und Bedürftigen in deine Barmherzigkeit auf. Mach uns demütig, deinen Willen zu lieben und nach deinen Wünschen zu leben, auf unserer täglichen Pilgerreise auf dieser Erde hinWeiterlesen
Rodrigo Guerra
COSTA RICA, Mayi Antillón • Am 5. Mai haben wir ein neues Treffen der Gemeinschaft von Schönstättern in der Politik einberufen, eine Gruppe, die wir auf lateinamerikanischer Ebene organisiert haben. — Der Gastredner des Treffens war Dr. Rodrigo Guerra, der von unserem Kontinentalreferenten, Pater José Luis Correa L., vorgestellt wurde. Professor Guerra ist Mitglied der Päpstlichen Akademie der Sozialwissenschaften, der Theologischen Kommission des Lateinamerikanischen Bischofsrates (CELAM) und der Päpstlichen Akademie für das Leben. Er hat ein Lizenziat und einen Doktortitel in Philosophie; er hat einen Master-Abschluss in universitärer Humanistik. AutorWeiterlesen