Glaube Schlagwort

Misiones Familiares 2024
ARGENTINIEN, Pater José María Iturrería • Es ist Januar 2024 und die Familien-Missionen in Argentinien bestehen seit 25 Jahren. Im Jahr 1999 wagte eine Gruppe unerschrockener Ehepaare und Jugendlicher aus La Plata eine Reise nach Paraguay, um dort eine missionarische Erfahrung zu machen, die sich heute in ganz Argentinien ausgebreitet hat. — Was als gewagte Initiative und Wagnis im Vertrauen auf die Gottesmutter begann, wurde zu einer Erfahrung von Familie im Glauben, die das Leben vieler Menschen jeden Alters und jeder Situation verändert hat: Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Ehepaare und Ordensleute.Weiterlesen
Schoenstatt Family Group in Nigeria
NIGERIA, Ijeoma Ugwu • Schönstatt, eine katholisch-apostolische Bewegung, die 1914 von Pater Josef Kentenich in Deutschland gegründet wurde, hat in Nigeria einen warmen und begeisterten Empfang gefunden. Einer der Eckpfeiler dieser spirituellen Bewegung ist das Liebesbündnis mit der Gottesmutter im Heiligtum, eine Verpflichtung, die viele Menschen in Nigeria zutiefst berührt hat. —  Dieses Bündnis ist ein Akt des Glaubens, der unsere Verbundenheit mit Maria stärkt, unsere Taufe und Ehe bekräftigt und gleichzeitig die Einheit und ein tiefes Gefühl der Zielstrebigkeit in den Familien fördert. Das Liebesbündnis ist für viele nigerianischeWeiterlesen
Santissimo Sacramento exposto na Vigilia | The Blessed Sacrament exposed at the Vigil

Fotos: © Sebastião Roxo \ JMJ 2023
WJT LISSABON 2023, Eugenio Minici • Gestern Abend (5.8.2023) fand die Vigil des Weltjugendtags (WJT) Lissabon 2023 statt, bei der der Papst mit den 1,5 Millionen Jugendlichen zusammentraf, die sich am Abend im Tagus-Park in Lissabon versammelt hatten. Der große Park, der an den Tejo angrenzt, beherbergte einen weiteren Fluss, nämlich den der anwesenden Jugendlichen aus der ganzen Welt, die herbeiströmten und den ganzen Nachmittag auf das Treffen mit Franziskus warteten. — Die Vigil war der bedeutendste Moment des Weltjugendtags 2023, nicht nur wegen der Zahl der anwesenden Jugendlichen (einWeiterlesen
Foto JMJ Lisboa 2023, Sebastiao Roxo
WJT LISSABON 2023, Maria Fischer • „Die Kirche hat Platz für alle“, sagte Franziskus zu den Tausenden von Jugendlichen, die sich am Nachmittag des 3. August versammelt hatten. Der Empfang für den Papst und die Jugendlichen aus aller Welt fand im Parque Eduardo VII, auf der sogenannten Colina do Encontró, dem Hügel der Begegnung,  statt. Die Begeisterung des Papstes und der jungen Menschen war groß. Fahnen wurden geschwenkt, Freudentränen vergossen und laut gesungen. Eine Kirche, die singt, ist nicht tot. — Es ist der Höhepunkt eines Tages voller Begegnungen, BegegnungenWeiterlesen
Colegio Covenant, La Plata
ARGENTINIEN, Maria Fischer • Wir beginnen unseren Besuch dort, wo vor zehn Jahren alles begann, damals, als Alejandra Pastene und Guillermo Ferreyra vom Institut der Schönstattfamilien zusammen mit Maria Pastene und Juan Ignacio Barrena ihren Traum verwirklichten und das Colegio Covenant gründeten, eine Schule mit Kentenich-Pädagogik. „Covenant“, Bündnis, steht an der Tür des Hauses, in dem sich die Vorschulstufe (Kindergarten) befindet, und Bündnis erwartet uns am Bildstock und in jedem Winkel dieses Hauses, in jedem Menschen, der uns grüßt, in jedem Kind, das im Kindergarten spielt. — „Hallo Maria, wirWeiterlesen
Männerwerkstatt
DEUTSCHLAND, Pedro M. Dillinger • In den letzten Tagen haben wir die Erzengel und Schutzengel gefeiert. Sie sind uns Boten, Retter und Begleiter auf unserem Lebensweg. In der Männerwerkstatt am 2. Oktober haben wir uns gefragt: welche Personen waren uns auf unserem Weg Boten, Retter und Begleiter. Einer unserer Teilnehmer hat uns auf diesen/seinen Weg mitgenommen. — „Freude, Fantasie, väterliche Nähe und Gutmütigkeit strahlte er aus, weckte mein Interesse, … seine Schlichtheit wurde mir Türöffner … Zugangstor für die Männerarbeit (Schönstatt-Männerliga).“ Mit bewegter Stimme erzählte er von seiner Erfahrung mitWeiterlesen
Reencantándonos
COSTA RICA, Ingrid Bolaños • Eines der Paare, die an „Reencantándonos“(„Wiederverzauberung“), den ersten Einkehrtagen für wiederverheiratete Geschiedene, teilgenommen haben, schickte einige Tage nach den Einkehrtagen ein persönliches Zeugnis an die Verantwortlichen, das wir gerne teilen möchten. Das ist das reale Leben. — „Wir wurden von Heiligen von nebenan begrüßt, die die Rüstung Gottes anzogen, um das Gewöhnliche außergewöhnlich gut zu machen. Es lag Liebe, Freude und Frieden in der Luft. Wir haben uns der Mutter Gottes geweiht, damit die Botschaft des Glaubens und der Hoffnung unsere Beziehung erreicht. Es gibtWeiterlesen
política
COSTA RICA, Mayi Antillón Guerrero*• Unter dem Titel: „Was ein JA eines Katholiken in der Politik bedeutet“, teilte Pater David Solano mit der „Gemeinschaft der Katholiken mit einer Berufung für den Dienst in der Politik“ in San José, Costa Rica, einen Raum für Gemeinschaft und Bildung auf der Grundlage der Soziallehre der Kirche. — Wenn du mit Pater Solano sprichst, eröffnest du ein neues Kompendium mit viel Wissen, begleitet von reichhaltigen Geschichten aus seiner umfassenden Priesterausbildung, die er meisterhaft mit seinem Studium und seinen Veröffentlichungen in Soziologie verbindet, wobei seinWeiterlesen
Männerwerkstatt
DEUTSCHLAND, Peter Hagmann •  Es ist der erste Sonntag im Juli, Sommer, Urlaubsgefühl… Und knapp 20 Männer finden sich vor den Bildschirmen ein und reden über Kirche, Synodaler Weg und ihren ganz persönlichen Glauben. Utopie? Keineswegs. Es ist der erste von drei Abenden zum Thema, angeboten und gestaltet von der „Männerwerkstatt“, offen für alle Männer. Und sie sind da. — Wir haben uns in unserer neuen Trilogie ein extrem anspruchsvolles Thema vorgenommen, sagt Peter H. zu Beginn. „Kirche heute & synodaler Weg – … und warum bin ich noch dabei?“Weiterlesen
ventana
COSTA RICA/Schoenstatt, Hugo García • Vertrauend, ruhend… wie dieser kleine Vogel, der sicher auf dem Kreuz des Glockenturms des Heiligtums hockt, beginne ich von meinem Fenster in Marienland aus besser zu verstehen, was es bedeutet, vollständiges und totales Vertrauen zu haben, was die „Blankovollmacht“ ist, der „Praktische Vorsehungsglaube“… jetzt auf ganz praktische und erfahrbare Weise in meinem heutigen Leben. Ich hoffe, ich vertraue, ich bete, ich glaube! — Diese großartige Erfahrung, die wir in diesen Tagen in Schönstatt erlebten, begann mit der erfreulichen Ankündigung von Pater José Luis Correa, dassWeiterlesen