Führung Schlagwort

Schoenstatt en el trabajo CIEES
CHILE, CIEES, Francisco José Contardo • Im Heiligtum von Bellavista, Chile, entstand vor einem Jahrzehnt die Initiative, eine Gemeinschaft ins Leben zu rufen, die Schönstatt in die Welt der Wirtschaft und der Arbeit tragen sollte. Im November kehrt der sechste internationale Kongress dieser Gemeinschaft in einem virtuellen Format zu seinem Ursprung zurück. — Am 5. und 6. November findet der VI. internationale CIEES-Kongress statt. Nach den Veranstaltungen in Ecuador (2011), Costa Rica (2013), Mexiko (2015), Peru (2017) und Paraguay (2019) wird das alle zwei Jahre stattfindende Treffen in Chile abgehalten,Weiterlesen
lado oscuro
Carlos Barrio y Lipperheide, Argentinien • Wir leben in einer Welt, die sich zu sehr auf die Suche nach einer Führungspersönlichkeit konzentriert, die glänzt, und dabei teilweise die Bedeutung der Teamarbeit überschattet. Vielleicht, weil es in der heutigen Gesellschaft eine „exitistisch-ergebnisorientierte“ und narzisstische Tendenz gibt, in der wir versuchen (und es vielleicht auch brauchen), immer im Blickfeld der anderen zu sein, im Mittelpunkt zu stehen, herauszustechen, zu sprechen und aufzufallen. Es scheint, dass wir ein „Like“ von anderen als Nahrung brauchen, um voranzukommen und uns zu „retten“. — Möglicherweise istWeiterlesen
P. Sidney Fones
CHILE, Maria Fischer • Es ist nur ein kleines Detail, aber es wirft Licht auf einen der Charakterzüge des am 29. April verstorbenen Pater Sidney Fones: Die Pressemitteilung des Lateinamerikanischen Bischofsrates (CELAM), die am selben Tag veröffentlicht und verschickt wurde, um den Dank für den Dienst von Pater Sidney auszudrücken, wurde auch auf Englisch, Portugiesisch und Italienisch veröffentlicht. Ein Mensch mit einem universellen Horizont und Herzen hat uns verlassen – und bleibt bei uns. — Eine Handvoll Schönstattpatres, Angehörige und Laien waren am Freitagnachmittag, 30. April, auf dem Friedhof derWeiterlesen
refundar
Juan Zaforas, Madrid, Spanien. Als Antwort auf den Artikel von Herrn Enrique Soros, der am 21. Februar 2021 auf schoenstatt.org veröffentlicht wurde und hier nachgelesen werden kann. • Sehr geehrter Herr Soros, Ich habe nicht das Vergnügen, Sie zu kennen, aber nachdem ich Ihren Artikel mehrmals gelesen und analysiert habe, was darin gesagt wird, muss ich Ihnen sagen, dass er mich sehr zum Nachdenken über seinen Inhalt gebracht hat, und ich möchte meine Gedanken dazu mit Ihnen und mit den Lesern von schoenstatt.org teilen.— Ich nehme an, dass es einesWeiterlesen

Veröffentlicht am 22.08.2019In Hörde, Themen - Meinungen

100 Jahre Hörde

Predigt beim Pontifikalamt am 18.08.2019 in Schönstatt, Bischof Dr. Michael Gerber, Fulda • „Die Zeiten sind ernst und die Menschen vielfach unfähig, in diesem sich jetzt vollziehenden Läuterungsprozess stark zu bleiben. Sie verfallen in Anklagen gegen Gott und das Gute, sie verlieren den Glauben an das Gute und an die Menschen.“[1] —   Liebe Schwestern und Brüder! Dieses Zitat scheint einem der aktuellen Kommentare zum Zeitgeschehen entstammen. „Die Zeiten sind ernst…“ wir denken an die aktuellen globalen Spannungen, an das Auslaufen des Abrüstungsvertrages INF zwischen USA und Russland, an denWeiterlesen
COSTA RICA, P. José Luis Correa • Mit 140 Teilnehmern fand am vergangenen Samstag, den 29. Juni, die Nationale Konferenz der Führungskräfte der Schönstatt-Familienbewegung von Costa Rica statt. — Der Tag begann mit der Feier der Eucharistie in Dankbarkeit für die immense Entwicklung der Gliederung in Qualität, Wachstum in die Weite und Ausstrahlung. Tagungsort war die Fincaf El Tremedal, wenige Kilometer von San José entfernt, wo im Januar vor dem Weltjugendtag auch ein Teil der Internationalen Begegnung der Mädchenjugend (HINENI) stattfand, und wo vor einigen Jahren die Mission des HeiligtumsWeiterlesen