Europa Schlagwort

Valencia
SPANIEN, Ambrosio Arizu/María Fischer • „Dieses Bild der Unbefleckten Empfängnis, der Schutzpatronin Spaniens, besucht uns anlässlich der Pandemie als Mutter der Hoffnung, um uns zu helfen. Wir brauchen, vergesslich oder verloren wie wir sind, unsere Mutter, die uns jeden Tag erinnert und uns wie in Kana in Galiläa sagt: „Tut, was Er euch sagt“, um die Stunde der höchsten Liebe und Barmherzigkeit ihres Sohnes, die Stunde der Freude, vorzuverlegen. Wie wunderbar, dass sie bei uns ist“, schrieb Kardinal Antonio Cañizares, Erzbischof von Valencia, in einem Brief an die Diözese wenigeWeiterlesen
Robert Schuman
EUROPA, Maria Fischer • Die Nachricht ist fast untergegangen zwischen Europameisterschaft, Hitzewelle, Deltavariante und Visitation im Erzbistum Köln: Am 19. Juni hat der Papst die Verkündung des Dekrets zur Anerkennung des heroischen Tugendgrades des französischen Staatsmannes Robert Schuman genehmigt. Einer der Gründerväter der Europäischen Union, einer der Pioniere der Völkerfreundschaft nach zwei verheerenden Weltkriegen, die Europa in Schutt und Asche gelegt und Millionen Menschen Leben, Heimat, Gesundheit und Besitz gekostet hatte. Einer der „Stars“ einer (meiner) ganzen Generation von jungen Menschen, deren Eltern und Großeltern vom Krieg gezeichnet waren undWeiterlesen
Peregrina Venezuela
VENEZUELA/CHILE, Maria Fischer • „Ich danke Ihnen auch dafür, dass Sie meine Geschichte erzählen wollen“, sagt Luis Osvaldo Ortiz Oropeza, ein junger Venezolaner, der seit vierJahren in Santiago de Chile lebt. „Wenn es zum Lob und zur Ehre unseres Herrn ist und um die Liebe zu unserer Mutter zu fördern, stimme ich zu, solange die Gottesmutter die Hauptperson ist. Sie ist diejenige, die eine Geschichte der Mission in meinem Leben schreibt. — Eine Geschichte der Mission in meinem Leben. Eine Geschichte der Mission in meinem Leben. Eine Botschaft wie gemachtWeiterlesen
rosario
PUERTO RICO, Oneliss Rolón Nieves • Ich habe einmal gehört, dass wir Schönstätter Kriegskinder sind. Das liegt daran, dass die Bewegung durch die beiden Weltkriege des 20. Jahrhunderts geprägt war. Nun, sich inmitten von Kriegen und Verfolgungen zu erheben, hat seine Vorteile. Erstens ermöglicht es uns, eine innere Stärke und Tiefe zu gewinnen, die wir in Zeiten der Ruhe nicht erreichen würden. Zweitens sensibilisiert es die Seele für die Eingebungen des Heiligen Geistes. Drittens weckt es unsere Kreativität und setzt uns in Bewegung, bereit, uns mutig für eine Mission einzusetzen. Weiterlesen
P. Tiago
CHILE, Jorge Fantuzzi • Das letzte Mal, dass ich Pater Tiago sah, war ein paar Tage bevor er nach Portugal zurückkehrte, um seine Krebsbehandlung fortzusetzen. Er feierte eine improvisierte Messe und danach blieben wir zum Essen und zum Austausch mit mehreren seiner chilenischen Freunde.  — Wir nutzen die Gelegenheit, um Erinnerungen auszutauschen und uns an seinem besonderen Humor zu freuen. Wir stellten fest, dass wir uns schon seit mehr als 20 Jahren kennen, als er noch Seminarist war und die meisten von uns, die hier beim Essen saßen, Oberstufenschüler ausWeiterlesen
OSTERN 2020 – BOTSCHAFT VON PAPST FRANZISKUS BEIM SEGEN URBI ET ORBI • Die für die Ostermesse auf dem Petersplatz vorbereiteten Frühlingsblumen blieben in Holland. Wir blieben zu Hause. Wir sind zurückgekehrt zu den Feiern in den Häusern wie die ersten Gemeinden, und sind zugleich aus allen Nationen vor den Bildschirmen verflochten. Papst Franziskus ist gekommen, um zu uns zu sprechen und erneut die Stadt und den Erdkreis zu segnen. In seiner Rede, in der er wie jedes Jahr zu Ostern alle aktuellen Ereignisse der Welt Revue passieren ließ, hobWeiterlesen