Eltern Schlagwort

H3M
3MG, Paz Leiva, Spanien – Durch die Pandemie hat sich alles sehr verändert, und die Kalender wurden umgestellt und verschoben. Kürzlich nahmen wir an einer Erstkommunion in einem sehr neuen, bürgerlichen Viertel teil, das von Menschen um die 40 bewohnt wird. Die Protagonisten waren 14 Kinder, die, wie sich im Verlauf der Feier schön zeigte, von den Katecheten der Gemeinde sehr gut vorbereitet worden waren. Sie kamen alle von einer öffentlichen Schule. – Es ist zu bedenken, dass sich bereits 40 % der Spanier als Atheisten bezeichnen. Viele nehmen anWeiterlesen
URUGUAY, www.providencia.org.uy Am Samstag, den 22. Juni, fand im Providencia Bildungszentrum in Montevideo, Uruguay, ein Maintenance Day statt, an dem wir gemeinsam mit Familien, Schülern und Pädagogen daran arbeiteten, unser Bildungszentrum weiter zu verbessern. — Diese Aktivität wird im Rahmen unseres Beteiligungsprojektes veranstaltet und bezieht ein Team von Eltern ein, die sich aktiv am Bau unseres gemeinsamen Hauses beteiligen. „Providencia ist Teil der Gemeinschaft, es wird von der Gemeinschaft genährt, es ist eine wechselseitige Beziehung“, erklärt Carolina Naya, Pädagogin und Sozialarbeiterin im Bildungszentrum Providencia. Die Schüler….. Zu verschiedenen Zeiten desWeiterlesen
FRANZISKUS IN ROM – HEILIGES JAHR DER BARMHERZIGKEIT • Am Morgen des 30. Dezember widmete Papst Franziskus die letzte Audienz des Jahres der Verehrung des Jesuskindes, die in der Weihnachtszeit so zentral ist. Eine Tradition, die, so erklärte er, auf den heiligen Franz von Assisi zurückgehe, eine Tradition, die „in unseren Herzen das Geheimnis lebendig hält, dass Gott Mensch geworden ist.“ Er erwähnte auch Theresia vom Kinde Jesu: „Sie, die wir heute zu den Kirchenlehrern zählen, hat mit ihrem Leben jene „geistige Kindheit“ bezeugt, die man sich nur aneignet, indemWeiterlesen
ARGENTINIEN, La Plata, Guillermo Lubrani • Aus dem wunderbaren Treffen mit Maria Fischer entsteht eine grundlegende Rückbesinnung…, die in der ganzen Tiefe bewegt. Dieser Satz: „Denken wir daran, dass wir die Schätze, die wir in unseren Herzen haben, und das sind viele, mit anderen teilen müssen… Wo das nicht geschieht, sind es keine Schätze mehr… oder sind es versteckte Schätze, von denen keiner etwas hat, auch wir selbst nicht.“ Das erinnert mich an den biblischen Text vom Licht unter dem Scheffel. „Holt man denn eine Lampe, um sie unter denWeiterlesen