Ehe Schlagwort

COSTA RICA, Fabiola Lacayo • Am vergangenen Samstag, den 23. November, haben drei Gruppen von Paaren aus der FamilienbewegungSan José/Ost und Cartago ihr Liebesbündnis mit Maria im Schatten unseres Heiligtums der Familie der Hoffnung geschlossen. — Im Februar 2018 begannen 26 Paare ihren Weg in Schönstatt mit der Begleitung von drei Paaren: Arturo Fonseca und Julia Haug als Leiter der Gruppe „Herzen in Familie“; Danny Álvarez und Fabiola Lacayo als Leiter der Gruppe „Marias Freude“, und die Gruppe „Hoffnungsbauer“ aus der Diözese Cartago, begleitet von Jorge Manuel González und GabrielaWeiterlesen

Veröffentlicht am 24.07.2019In Misiones

Die schönste Mission der Welt

ECUADOR, Isabel y Gabriel Macías • „Eine Familie mit einer Mission“, so könnte der Titel der Abenteuers heißen, das die Familien-Misiones für einige Dutzend von von ecuadorianischen Familien bedeutet haben. Mit dem Höhepunkt von neun kirchlichen Hochzeiten einige Monate danach!— In unserem ganz speziellen Fall nahm uns die Gottesmutter mit zum Recinto El Carmen in Samborondón; eine Mission, die die Missionare bereist im zweiten Jahr empfing, und diesmal fiel bei den Besuchen in den Häusern und in Gesprächen auf, wie wenig hier das Sakrament der Ehe gespendet worden ist. VieleWeiterlesen
COSTA RICA,  José A. Martínez und Anelena Hueda • Am  Sonntag, den 28. April 2019,  fand im Heiligtum der Familie der Hoffnung in San José, Costa Rica, bereits das dritte Treffen für befreundete Paare statt. Die Begegnung war am Nachmittag eines schönen und sonnigen Sommertages, an dem die Gnaden, die die MTA gibt, von den 30 anwesenden Paaren wirklich gespürt und empfangen wurden. — Im Mittelpunkt der Aktivität stand das Thema „In der Liebe: Setzt etwas aufs Spiel, auch wenn ihr Fehler machen werdet“ (CV 143), inspiriert durch das kürzlichWeiterlesen
DEUTSCHLAND, Tobias Büdel • Die Beziehung zwischen zwei Partnern ist wie ein Lagerfeuer. Mit dem ersten Funken der Liebe beginnt die Flamme zu brennen. Doch ohne regelmäßiges Nachlegen eines Holzscheits lässt das lodernde Feuer mit der Zeit nach. Das Hochzeits-REVIVAL sollte ein solcher Holzscheit für die Ehe werden – neuer Nährboden für die Flammen der Liebe.— Mit dieser Metapher lässt sich gut beschreiben, welchen Mehrwert das Hochzeits-REVIVAL in Dietershausen hatte. Zehn Paare durften an diesem Abend ein Viergangmenü des Küchenchefs Enrico Meder in Zweisamkeit genießen – bei romantischem Kerzenschein undWeiterlesen
SPANIEN, Miguel Lasso de la Vega • Es sind schon ein paar Jahre vergangen, seit Maria in den Herzen von zwei Paaren aus Madrid den Wunsch geweckt hat, den Reichtum der Ehe-Pädagogik Schönstatts außerhalb Schönstatts zu vermitteln. — Es war erst nur eine Idee, über das Heiligtum hinausgehen zu wollen, diejenigen zu erreichen, die nicht dorthin kommen können, wollen oder einfach keinen Grund finden, es zu tun. Vielleicht war es einfach  an der Zeit, Sendung ernst zu nehmen, die eigenen Mauern niederzureißen, ein unerklärlicher Impuls, der nur von Gott kommenWeiterlesen
DEUTSCHLAND, Stephan und Rebecca Jehle/mf • Vor ein paar Wochen gab es im Schönstatt-Zentrum in Aulendorf ein Familienwochenende mit acht Familien, gestaltet wurde es von den Familientrainern Rebecca und Stephan Jehle (Familienfoto oben). Darüber hätten alle Arten interessanter Artikel geschrieben werden können. Und dann wurde einer auf dem Blog einer Teilnehmerin veröffentlicht.  Den bringen wir hier, mit Erlaubnis der Verfasserin. Ganz anders. Sehr anders und sehr gut.— Hier der Bericht (und mehr) von Dagny Locher im Original: Mein Mann ist katholisch. Katholisch sind viele, ich weiß. Aber er meint esWeiterlesen
Ingeborg und Richard Sickinger,  Österreich • „Uns bewegt: Was hat Schönstatt der Kirche zu geben?“, so Ingeborg und Richard Sickinger. Ihre Antwort: Freie, starke, katholische Familien – und das nicht als eine Idee oder Theorie, sondern mit einem Masterplan, wie das umgesetzt werden kann. Eine Botschaft, die die beiden immer wieder verkünden, zuletzt beim Welttreffen der Familien in Irland im Rahmen eines Podiums mit dem Titel: Wer wäscht das Geschirr ab? – Papst Franziskus über die kleinen Dinge, die im Familienleben wichtig sind. Gerne nehmen wir das Angebot an, denWeiterlesen
WELTTREFFEN DER FAMILIEN, Maria Fischer • „Fröhlich und fasziniert,“ antwortet Pater José Luis Correa, Berater für Costa Rica und Mittelamerika, auf die Frage: „Sie fühlen sich die Familien aus Costa Rica in Schönstatt?“  Acht Ehepaare, zwei Jugendliche und ein Schönstatt-Pater sind es, die am Welttreffen der Familien in Dublin teilnehmen und die, bevor sie sich dort mit anderen Ehepaaren aus Costa Rica treffen, die schon in Dublin sind, ein paar Tage in Schönstatt verbringen. Nun fahren sie nicht einfach als Teilnehmer. Sie organisieren und gestalten das Treffen der Schönstattfamilien (undWeiterlesen
COSTA RICA, Lourdes Rosabal • In diesen Tagen bereiten Ehepaare aus Costa Rica sich mit großer Begeisterung darauf vor, zum Welttreffen der Familien (WMOF) mit Papst Franziskus, das vom 22. – 26. August stattfindet, zu fahren. Und sie werden nicht nur teilnehmen, sondern mitwirken: Costa Rica hat die Aufgabe übernommen, das Treffen der Schönstattfamilien, die am WMOF in Dublin teilnehmen, zu organisieren; es findet statt in einer Pfarrei in unmittelbarer Nähe des Festivalgeländes. — Das Treffen fndet am Samstag, 25. August, nachmittags (14.00 – 16.39 Uhr) in der Pfarrkirche St.Weiterlesen
Akademie für Ehe und Familie
DEUTSCHLAND, Michael Defrancesco • Was bringt uns zum Klingen? Mit wem liegen wir auf einer Wellenlänge? Wenn sich die  „Akademie für Ehe und Familie“ auf ihrem 16. Absolventenkongress im Marienland auf Berg Schönstatt, Vallendar, mit dieser Frage beschäftigt, ahnt man schon die Richtung: Im Idealfall bringt uns der Ehepartner zum Klingen, liegen wir mit ihm und unseren Kindern auf einer Wellenlänge. „Resonanz – Oder: Die eingelöste Sehnsucht nach gelungener Beziehung“ lautete der geradezu poetische Titel des akademischen Wochenendes.— Was unsere Ehe zum Klingen bringt Sr. Vernita Weiß zeigte in ihremWeiterlesen