Diakonenweihe Schlagwort

NIGERIA, Michael Okpala • Alle Wege führten am 22. September 2018 zur Gemeinschaft der Schönstatt-Patres in Ijokodo, Ibadan, Nigeria, als vier Mitglieder des Kurses Apostel des Liebesbündnisses zu Diakonen geweiht wurden. Die Diakonatsweihe ist eine Vorstufe zur Priesterweihe, die im Mai 2019 stattfinden soll. Im  Jahr 2019 feiert die Gemeinschaft in Nigeria 15 Jahre Heiligtum in Nigeria. Die Priesterweihe im Jahr 2019 erhöht die Zahl der nigerianischen Schönstattpatres auf neunundzwanzig. —   „Vergiss niemals den Gott des Werkes, während du Gottes Werk tust.” Der emeritierte Erzbischof der Erzdiözese von Ibadan, Nigeria,Weiterlesen
BRASILIEN, Cassio Leal • Der 29. Juli war ein ganz besonderer Tag für die Schönstatt-Patres und für das Sionsheiligtum in Jaraguá. Fast fünf Jahrzehnte nach der Einweihung des Heiligtums feierte die Schönstattfamilie erstmals die Diakonatsweihe eines künftigen Schönstatt-Paters, ein Geschenk für 50 Jahre Heiligtum. Vitor Possetti wurde nach einem langen Weg von Studium, Dienst am Nächsten und der Kirche und begleitet von seiner Familie und seinen Freunden zum Diakon geweiht. — “Selig die Armen im Geist, denn ihnen gehört das Himmelreich (Mt5,3)”. Diese Worte sprach Jesus bei der berühmten Bergpredigt,Weiterlesen
ARGENTINIEN, Claudia Echenique • Das Sionsfest ist immer für eine Überraschung gut. Ein Besuch, ein Jubiläum, neue Berufungen. Dieses Jahr war es die Diakonatsweihe von Santiago Ferrero, und sie brachte nicht nur die „üblichen“ Pilger aus Buenos Aires, San Isidro, Villa Ballester und der Gegend um Florencio Varela herbei, sondern auch aus Córdoba, der Heimatstadt von Santiago, und aus La Plata, wo er eines seiner Pastoralpraktika absolviert hatte. Gerne wäre auch die Schönstattjugend aus Rom dabei gewesen, denn dort hat Santiago Ferrero in der Vorbereitung auf das Jubiläum 2014 gewirktWeiterlesen
NIGERIA, Michael Okpala, Student der Schönstatt-Patres  •  Der 10. Dezember 2016 wird in die Annalen des Nova Spes Sion-Kurses und der Geschichte der Schönstattpatres in Nigeria eingehen. An diesem Tag wurden die fünf Mitgliedes dieses Kurses zu Diakonen geweiht. Diese Weihe ist wie eine Vorschau auf ihre Priesterweihe, die am 6. Mai 2017 stattfinden soll. In diesem Jahr feiert die Gemeinschaft in Nigeria fünfundzwanzig Jahre Schönstatt im Land. Die Priesterweihe im Mai wird dann die Zahl der nigerianischen Schönstatt-Patres auf genau 25 bringen. Jünger der Nächstenliebe werden Bischof Peter KayodeWeiterlesen
CHILE, Maike Andrade VIA JUMASBRASIL.COM.BR • Das Iberoamerikanische Seminar der Schönstatt-Patres, besser bekannt als Pater-Josef-Kentenich-Kolleg, in Santiago de Chile, hatte am ersten Wochenende im November (5./6. November) die Freude, die Weihe von zwei neuen Diakonen zu erleben. Es sind Matias Clavijo (Argentinien) und Pedro Larrain (Chile) aus dem Kurs Dilectio Patris (Liebe des Vaters). Dieser Kurs bildete sich im Jahr 2006 und besteht jetzt aus acht Mitgliedern, von denen zwei aus Brasilien kommen: P. Julio Fabiano und P. Ailton Brito. Die Feier begann am Freitagabend mit einem internen Akt derWeiterlesen
CHILE/PORTUGAL, von José Cravo • Zehn Jahres ist es her, dass Gonçalo von Portugal nach Chile ging, wo er sein Postulat begann, und danach nach Paraguay ins Noviziat. Es ist, als wäre es gestern gewesen. Tatsächlich sind es schon 12 Jahre her, seit Gonçalo uns seine Berufung zum Priestertum offenbart hat und sagte, dass er ins Institut der Schönstatt-Patres eintreten werde. Es war ein Sonntagabend im Februar. Für seine Mutter war es keine Überraschung. Was mich betrifft, so habe ich in der Nacht nicht geschlafen! Aus Freude, Ungewissheit, Emotion …Weiterlesen
Von Heinrich Brehm, Pressestelle der Schönstatt-Bewegung in Deutschland • Am Samstag, den 21. Mai 2016 hat Weihbischof Dr. Udo Markus Bentz, Mainz, den aus Litoměřice in Tschechien stammenden Jiří Landa, Mitglied in der Gemeinschaft der Schönstatt-Patres, in der Dreifaltigkeitskirche auf Berg Schönstatt in Vallendar durch Handauflegung zum Diakon geweiht. Neben seinen Familienmitgliedern, einer größeren Gruppe von Freunden und Bekannten aus seiner Heimat, über 30 Mitbrüdern und vielen Wegbegleitern und Freunden aus der Schönstatt-Bewegung, sind auch die Teilnehmer des Pastoralkurses im Bistum Mainz, an dem der 33 jährige Landa im RahmenWeiterlesen
BRASILIEN, Gabriel Felipe Oberle • Am 31. Oktober erlebte das Säkularinstitut der Schönstattpatres einen bewegenden und wichtigen Augenblick: die Diakonenweihe eines Brasilianers. Ailton Alves Brito wurde im Josef-Kentenich-Kolleg der Schönstatt-Patres in Santiago, Chile, zum Diakon geweiht unter dem Motto: „Meine Seele preist die Größe des Herrn, und mein Geist jubelt über Gott, meinen Retter, denn auf die Niedrigkeit seiner Magd hat er geschaut.“ (Lk 1,47-48). Die Freude Mariens in ihrem Gespräch mit Elisabeth scheint auf in Ailtons Freude, während er sich bereit macht, Jesus zu dienen. In den Tagen vorWeiterlesen
Von Heinrich Brehm, Pressestelle der Schönstatt-Bewegung in Deutschland, schoenstatt.de • In Anwesenheit seiner Eltern, vieler Mitglieder seiner Herkunfts-Familie, die aus Ungarn angereist waren, einer großen Zahl seiner Mitbrüder aus der Gemeinschaft der Schönstatt-Patres, von Freunden und Bekannten aus den Schönstatt-Bewegungen Österreichs und Deutschlands sowie vieler Wallfahrer, die an diesem ersten Mai-Samstag nach Schönstatt gekommen waren, wurde Péter Csermák am 2. Mai in der Pilgerkirche in Vallendar-Schönstatt vom ungarischen Bischof László Bíró zum Diakon geweiht. Die Entscheidung eines jungen Menschen auf Gottes Ruf zu antworten und zu sagen „Hier bin ich,Weiterlesen
Redaktion • Am Samstag, 25. April 2015, werden in Bellavista, Chile, vier Schönstattpatres durch Weihbischof Pedro Ossandón zu Diakonen geweiht: Juan Le Vraux, Argentinien Julio Fabiano Rodriguez, Brasilien Gonzalo Illanes, Chile Felipe Perez, Chile Die Feier ist um 11.00 Uhr Ortszeit (16.00 Uhr MEZ) und wird über folgenden Link live im Internet übertragen: http://www.ustream.tv/channel/ordenacion-sacerdotal Herzlichen Glückwunsch den neuen Diakonen, und unser aller Gebet für den letzten Abschnitt auf ihrem Weg zum Priestertum!  Weiterlesen