Demut Schlagwort

iglesia
Redaktionskolumne • So heftig war es noch nie. Wenn wir die Twitter-Accounts und die sozialen Netzwerke von Schönstatt öffnen, stehen wir vor einer Welle enttäuschter, verletzter und hasserfüllter Kommentare über unsere Bewegung. Und das ist gut zu verstehen. Es sind Kommentare, wie man siejetzt  ständig auch über die Kirche findet – in den Medien, den sozialen Netzwerken und den Gesprächen unter Gläubigen und Nicht-Gläubigen. Die katholische Kirche steckt wieder einmal in einem Strudel von Vorwürfen sexuellen Missbrauchs und des Missbrauchs von Macht und Gewissen. Und auch unser Schönstatt hat esWeiterlesen
Heute antwortet Benjamín Paz: Er ist Wirtschaftsprüfer, verheiratet und Vater von vier Kindern. Er gehört seit 20 Jahren zur Schönstatt-Bewegung in Tucumán, Argentinien. „Meine Frau und ich gehören zum Familienbund. Ich war Rendant, Verwalter des Heiligtums, Vorsitzender der ‚Fundacion Mater Admirabilis‘ [Stiftung Wunderbare Mutter], Träger von Familiengruppen, Leiter der Apostolischen Familienliga, Leiter von Gruppen der Mannesjugend, Wächter des Heiligtums, Volontär Mariens … Am wichtigsten aber: Wir sind Eltern einer Marienschwester, Sr. Nazaret!“ • Mehr als ein Jahr sind wir nun unterwegs im zweiten Jahrhundert des Liebesbündnisses – Was ist IhrWeiterlesen