Camagüey Schlagwort

KUBA, Luis Bastián • Mit Missionaren aus Spanien, die in diesem Sommer nach Kuba fahren, kommen bald weitere Bilder der Pilgernden Gottesmutter samt Begleitmaterial ins Land – in einem solidarischen Bündnis zwischen der Redaktion von schoenstatt.org, Missionaren der Kampagne aus Argentinien und Mitgliedern der Schönstatt-Bewegung Spaniens. Da kommt natürlich die Frage auf: Wie läuft die Kampagne der Pilgernden Gottesmutter in Kuba? Der Missionar Luis Bastián erzählt, wie sie sich in Camagüey entwickelt, wo der Bundespriester Pfr. Rolando wirkt. Vier Missionare, 49 Häuser “Gott wirkt Großes mit Kleinem, darum haben wirWeiterlesen
KUBA, von Juan Vicente und Juan Manuel, Missionare in Kuba • Misión Cuba (Mission Kuba) ist das Projekt der Schönstatt-Mannesjugend von Campanario, Chile. Auf Einladung von Pfr. Bladimir vom Schönstatt-Priesterbund in Kuba ist das zweite Team in Santa Cruz in der Pfarrgemeinde, in der Pfr. Bladimir mit Schönstattgruppen arbeitet. Sie bleiben jeweils einige Monate in Kuba, im Dienst für Schönstatt. Schönstatt begann in Kuba mit der ersten Generation von ‚Misión Cuba‘ [Mission Kuba] vor etwa 10 – 15 Jahren. Die beiden Missionare des momentanen Teams in Kuba berichten: Natürlich sindWeiterlesen
KUBA, Pfr. José Gabriel Bastian • Sieben neue Bilder der Pilgernden Gottesmutter sind seit einigen Wochen in Kuba unterwegs! Liliana und Jorge Langlois, das argentinische Ehepaar, das aus Anlass des Besuches von Papst Franziskus in Kuba eine Statue des Heiligen Josef für die Kathedrale von La Habana gestiftet hatte, konnte nur sieben anstelle der 25 erbeteten und 10 geplanten Bilder mitnehmen. Damit warten jetzt noch 18 (ja, 18) gesegnete und mit Gnadenkapital „aufgeladene“ Bilder auf ihren missionarischen Aufbruch von Buenos Aires nach Kuba. Von diesen sieben Bildern sind zwei beiWeiterlesen
KUBA, von Juan Vicente Escobar, Mission Kuba der Schönstatt-Mannesjugend von Campanario, Chile mit einem Bericht vom Erlebnis der Jugend beim Besuch von Papst Franziskus in Holguín • Hier sind alle aus dem Häuschen wegen dem Papst! Als er in Kuba ankam, haben hier in der Pfarrei die Glocken geläutet, und die ganze Gemeinde hat seine Ankunft am Fernseher von Pfarrer Bladimir gesehen. Wir Jugendlichen sind am Sonntag früh um sieben Uhr losgefahren. Wir sind mit drei Lastwagen gefahren, es waren etwa 120 Jugendliche, die wir auf dem Weg eingesammelt haben,Weiterlesen