Barmherzigkeit Schlagwort

Redaktion • Wenn in Deutschland Flüchtlingsheime brennen, dann macht das Angst. Und es macht, dass man sich schämt, abgrundtief schämt. Dagegen hilft auch nicht, dass Deutschland nicht allein ist mit dieser dumpfen, krankhaften Fremdenfeindlichkeit, mit Feuer, Steinen, Mauern und Worten, die vielleicht noch mehr verletzen als Flammen. Man muss „The Day after Tomorrow“ von Roland Emmerich nicht mögen. Aber diese eine kurze Szene darin: in letzter Minute erteilt der Präsident der USA den Befehl, die Bewohner der südlichen Staaten der USA (die der nördlichen sind schon unter Schnee und EisWeiterlesen
VATIKAN, Ary Ramos Waldes Díaz/Aleteia.org und Redaktion• „Liebe Brüder und Schwestern, ich habe oft darüber nachgedacht, wie die Kirche ihre Sendung, Zeugin der Barmherzigkeit zu sein, deutlicher machen könnte. Es ist ein Weg, der mit einer geistlichen Umkehr beginnt; und diesen Weg müssen wir gehen. Darum habe ich entschieden, ein außerordentliches Jubiläum auszurufen, in dessen Zentrum die Barmherzigkeit Gottes steht. Es wird ein Heiliges Jahr der Barmherzigkeit sein. Wir wollen es im Licht des Herrenwortes leben: „Seid barmherzig wie der himmlische Vater!“ (vgl. Lk 6,36).“ (Lk 6,36). Mit diesen Worten rief Papst Franziskus ein JubiläumsjahrWeiterlesen
Rom-Belmonte, Schwester Ivone und Maria Fischer • Jedes Jahr feiert die Schönstattfamilie Italiens im Umkreis des 8. September den Jahrestag der Einweihung von „unser aller Heiligtum“ in Rom, Belmonte. Der elfte Jahrestag des Matri Ecclesiae-Heiligtums wird am 6. September gefeiert und steht ganz im Zeichen des Jubiläumsjahres der Barmherzigkeit, das am 8. Dezember – genau 50 Jahre nach der symbolischen Grundsteinlegung des Heiligtums durch Pater Kentenich – beginnt. Referenten sind an diesem Tag Erzbischof Ignazio Sanna (Thema: “Versag uns nicht dein Erbarmen” Dn 3, 35)   und P. Juan Riba, BewegungsleiterWeiterlesen
Ich bin Pater Duncan McVicar, komme aus Schottland, bin 58 Jahre alt, Schönstatt-Pater, und wurde im Gedenkjahr des 100. Geburtstags unseres Vaters und Gründers zum Priester geweiht. Ich habe an den Universitäten von Münster und Tübingen studiert wie auch an der Loyola-Universität in Chicago, USA. Mir hat es Freude gemacht, in verschiedenen Ländern zu leben und zu arbeiten, so in Polen, Indien, Südafrika und Argentinien. Ich habe zu dem Team gehört, das die Feiern zum 100. Geburtstag unseres Vaters und Gründers im Jahr 1985 vorbereitet hat und habe auch zusammenWeiterlesen
ARGENTINA, Mercedes Bonorino • Am kommenden 9. Mai würde Pater Esteban Uriburu 78 Jahre alt. In einer Gruppe seiner Mitarbeiter und Freunde – einigen jener „Verrückten“, von denen Pater Esteban sagte, dass Gott sie ihm für seine „verrückten Ideen“ geschenkt habe -, ist eine Initiative entstanden für seinen Geburtstag: Sie laden ein zu einer Begegnung mit Pater Esteban beim Sions-Heiligtum in Florencio Varela, wo auch sein Grab ist. Die Mitglieder dieser Gruppe von Ehepaaren, die 1976 von Pater Uriburu gegründet wurde, sind überzeugt, dass „wir sehr viele sind, die ihmWeiterlesen