Veröffentlicht am 16. Januar 2010 In Priesterjahr

„Ars celebrandi“ – Die Kunst, Gott zu feiern

Besinnungstage für Priester in SchönstattMartin Emge/mkf. Die Faschingstage bieten sich an, für zwei Tage in die Stille zu gehen. Vom 14. – 16. Februar bieten die Schönstatt-Priestergemeinschaften Tage der Besinnung, geistlicher Impulse und eucharistischer Anbetung für Priester, Diakone und Priesterkandidaten an. Die geistlichen Impulse zur „ars celebrandi“ wird der Dompfarrer von Mainz und Dozent für Pastoralliturgik, Dr. Franz-Rudolf Weinert, geben.

 


Ars celebrandiLiturgie will im wahrsten Sinn des Wortes zelebriert sein. Ist sie nur eine Abfolge ritueller Vollzüge, fehlt ihr die Mitte und die geistliche Tiefe. Gottes Gegenwart im liturgischen Raum und Feiern erfordert die „liturgische Präsenz“ des Liturgen und einen geistlichen Dialog zwischen Gott und den Gläubigen.

Gerade im Priesterjahr bietet es sich an, die eigene Zelebrationspraxis zu überprüfen und die Kunst des liturgischen Feierns neu zu üben.

Gemeinschaft aller Anwesenden mit dem Herrn

Papst Benedikt XVI. sagt dazu: „Mit anderen Worten, die „ars celebrandi“ will nicht zu einer Art Theatervorführung, zu einem Schauspiel einladen, sondern zu einer Innerlichkeit, die spürbar ist und die für die Anwesenden annehmbar und offenkundig wird. Nur wenn die Menschen sehen, dass dies keine rein äußerliche „ars“ nach der Art eines Schauspiels ist – wir sind keine Schauspieler! -, sondern der Ausdruck des Weges unseres Herzens, das auch ihr Herz gewinnt, dann wird die Liturgie schön, dann wird sie zur Gemeinschaft aller Anwesenden mit dem Herrn.“

Referent: Dr. Rudolf WeinertArs Celebrandi ist ein Herzensanliegen von Dr. Theol. Rudolf Weinert (52). Er lehrt als Dozent für Pastoralliturgik am Bischöflichen Priesterseminar und an der Fachakademie zur Ausbildung von GemeindereferentInnen in Mainz und ist zugleich im Hohen Dom als Dompfarrer eingesetzt. Er zählt zum Führungskreis der Schönstatt-Priesterliga.

Diese Besinnungstage über Fasching oder Karneval haben schon Tradition. Aktuelle Fragen und Impulse, die geistliche Atmosphäre des Wallfahrtsortes und die Gemeinschaft der Mitbrüder ziehen jährlich rund 50 Interessenten an.

 

 

Download: Informations- und Einladungsprospekt „Ars celebrandi“

Informationen und Anmeldung: Priester- und Gästehaus Marienau, Höhrer Str. 86, 56179 Vallendar. Tel.: 0261-962620. www.leben-an-der-quelle.de