Veröffentlicht am 17. Januar 2010 In Jubiläum 2014

Eine einzige Pilgerschaft des Vatersymbols kreuz und quer über die ganze Insel

Das Vatersymbol in Puerto RicoPUERTO RICO, Solmarie Sotelo. Die Schönstattfamilie von Puerto Rico hat sich die Advents- und Weihnachtzeit hindurch verbunden in einer einzigen Pilgerschaft des Vatersymbols kreuz und quer über die ganze Insel – von der Hauptstadt zur Küste, von der Küste in die Berge, von den Bergen in die Städte und immer weiter…

 

 


Eine Feier am Heiligtum der Solidarität

Es war für alle eine großartige „Tour de Puerto Rico“, beeindruckend und bewegend, voller Begegnungen als Familie des Vaters. Das Vatersymbol besuchte die Kathedrale von Mayagüez und war bei den vorweihnachtlichen Messen in Cabo Rojo und der Himmelfahrts-Pfarrei in Mayagüez dabei.

Diese vorweihnachtliche Messen werden neun Tage vor Weihnachten in der Morgenfrühe gefeiert, zwischen fünf und sechs Uhr. Dabei werden die schönsten Weihnachtslieder gesungen, begleitet von vielen Instrumenten: Regenrohr, Gitarren, Schellentrommel, Trommeln, Bongos, Rumbakugeln … In einer Ecke der Kirche wird dafür die Krippe mit der Heiligen Familie aufgebaut. Nach der Messe gehen die Familien gemeinsam in einem der Häuser oder im Pfarrheim zum Frühstück.

Das Vatersymbol war auch beim Dreikönigsfest in Barranquitas dabei und besuchte mehrere Pfarreien. Von all diesen Besuchen gibt es Fotogalerien im Internet, die am Schluss dieses Artikels aufgereiht sind. Darin wird man nicht nur Zeuge der vielen Begegnungen mit dem Vatesymbol, sondern erlebt auch etwas von der Schönheit dieser Karibikinsel … und von der Herzlichkeit und Freude ihrer Bewohner.

Fotoalben

Im Heiligtum der Solidarität