ordenación sacerdotal

Veröffentlicht am 2022-10-02 In Leben im Bündnis

Folge mir – Priesterweihe in Chile

CHILE, Redaktion •

Mit großer Freude und Dankbarkeit hat das Säkularinstitut der Schönstattpatres die Priesterweihe von Diakon Jesús Ruiz Morandé, einem Mitglied dieser Gemeinschaft, am Samstag, den 1. Oktober um 11:00 Uhr bekanntgemacht. —

Jesús Ruiz Morandé gehört zum Kurs Unum in Christo Sacerdote. Er wurde in der Stadt Viña del Mar geboren und ist der zweite von drei Brüdern. Er war bei der Mannesjugend im Los Pinos-Heiligtum (Viña del Mar) und entdeckte dort, dass es seine Berufung war, Jesus auf dem Weg zum Priestertum zu folgen.

Er begann seine Ausbildung im März 2012 in Tupãrenda, Paraguay. Dort machte er sein Noviziat, wo er in der Gemeinschaft der Schönstatt-Patres in die grundlegenden Aspekte der Priesterberufung eingeführt wurde.

2013 absolvierte Jesús sein Sozialpraktikum im Humberto Notti Hospital in Mendoza, Argentinien. Nach Abschluss seines Noviziats kehrte er 2014 zusammen mit seinen Kursbrüdern an das Colegio Mayor P. José Kentenich (La Florida) zurück, um sein Studium der Philosophie und Theologie an der Katholischen Universität von Chile zu beginnen. Während dieser Zeit begleitete Jesús die Mannesjugend des Heiligtums Valle Hermoso del Niño Jesús in Colina.

Anfang 2017 wurde er zu einem pastoralen Praktikum in die Stadt Concepción geschickt und arbeitete während dieser Zeit mit der Mannesjugend von Montahue und im Colegio Santísima Trinidad.

Im Jahr 2018 traf er sich mit seinem Kurs in Schönstatt, Deutschland, wo sie eine Zeit der Begegnung, der geistlichen Ausbildung und der Vertiefung seiner priesterlichen Berufung und des Schönstatt-Charisma hatten.

Im August desselben Jahres kehrte er mit seinem Kurs an das Colegio Mayor PJK zurück, um sein Theologiestudium fortzusetzen und aktiv in verschiedenen Apostolaten mitzuarbeiten, vor allem mit den Jugendlichen von Nuevo Belén und Providencia.

2019 nahm der Unum-Kurs Abschied von seinem Mitbruder Christian Abud, der am 20. Juni nach langer Krankheit verstarb. Dieses Ereignis weckte in Jesús eine große Sehnsucht, mehr in Christus zu sein und in den Herzen der Brüder zu leben.

Nachdem er 2020 sein Theologiestudium abgeschlossen hatte, wurde Jesús nach Bellavista (La Florida) versetzt, wo er die Jugendlichen dort und in Curicó und Talca unterstützte. Am 12. März dieses Jahres wurde er zum Diakon geweiht und arbeitet seitdem in der Gemeinde San Vicente de Paúl, La Florida, mit.

Die Priesterweihe wurde auf Youtube übertragen: Colegio Mayor PJK

Quelle: padresdeschoenstatt.cl  | schoenstatt.cl

Original: Spanisch. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.