Navidad en la ermita de City Bell

Veröffentlicht am 2021-12-26 In Leben im Bündnis, Projekte

Ist heute Bildstöckchen? Und Weihnachten?

ARGENTINIEN, Teresa Fiorucci •

Am Sonntag, dem 19. Dezember, dem 4. Adventssonntag, haben wir in der Messe am Bildstock von City Bell die Krippe dargestellt. Das ist eine Aktivität, auf die wir nicht verzichten können. Das Drehbuch wiederholt sich, aber die Schauspieler wechseln. —

Es ist eine sehr emotionale und bedeutungsvolle Erfahrung. Alle, die in irgendeiner Weise während des Jahres am Bildstock gearbeitet haben, nehmen teil. Es ist eine Danksagung für das, was wir tun konnten, und eine Katechese für alle, es ist ein Geschenk, das zu erleben.

Navidad en la ermita de City Bell

Ein Dank für ein schwieriges Jahr

Mabel Stuts berichtet:

„In diesem Jahr wurde das Krippenspiel am Bildstock von den kleinsten bis zu den größten Teilnehmern mit großer Ergriffenheit erlebt. Jeder konnte seinen kleinen Beitrag beisteuern und so gemeinsam etwas Großes machen. Viele taten es im Stillen, einige konnten kaum etwas sehen, und einige wurden nicht einmal in den Danksagungen erwähnt. Aber die Bühne wurde mit viel Liebe und Hingabe von den Teilnehmern der Schreibwerkstatt, den Jugendlichen der Mädchen- und der Mannesjugend gestaltet. Alle haben mitgewirkt, diejenigen, die sich vorher angeboten haben, und andere, die sich bei ihrer Ankunft angeboten haben, mitzuwirken und mitzuarbeiten – die Kinder, die zelebrierenden Priester, die Engel, die Hirten, Maria, Josef, das Kind, die Sterne, die Könige; in der Liturgie, die Lektoren, das Audio-Team, der Chor… Die Anwesenden haben es mit großem Respekt und in Stille erlebt. Sie waren in dem Moment, in dem sie es erlebten, sehr aufmerksam. Die Predigt wurde von den Anwesenden mit großem Interesse verfolgt. Wir danken der Gottesmutter, Gott, für dieses sehr schwierige Jahr, das aber mit Liebe gut geendet hat. Eine wahre Dankbarkeit gegenüber dem Herrn.

Navidad en la ermita de City Bell

In der grünen Kirche

„Wie schon in den vergangenen Jahren war auch an diesem Sonntag die Darstellung der Krippe ein ganz besonderer Moment, den wir am Bildstock erleben durften“, so Anahí Aguilera. „Wie Pater Javier Arteaga oft sagt, genießen wir diese schöne grüne Kirche, den wir im Garten haben, und an der so viele Kinder teilnehmen. Wie immer haben wir durch die Arbeit und die Liebe so vieler Menschen einen besonderen Moment erlebt, einen Moment, der uns die Geburt des Jesuskindes wirklich erleben ließ. Ich freue mich, sie mit dieser wunderbaren Gemeinschaft geteilt zu haben, und ich möchte allen danken, die daran teilgenommen haben.“

Ist heute Bildstock? Diese Frage eines Jungen aus der Katechese ist längst Leitmotiv unserer Artikel vom Bildstock in City Bell. Ist heute Bildstock? Im Advent? An Weihnachten? Ja, es ist Bildstock, für alle. Und der Bildstock verwandelt sich in Bethlehem.

Navidad en la ermita de City Bell

Navidad en la ermita de City Bell

Original: Spanisch. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

Schlagworte: , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.