odontólogos

Veröffentlicht am 2021-08-22 In Leben im Bündnis

Vierzehn zukünftige Zahnärzte im Heiligtum

ECUADOR, P. Rafael Amaya •

Gestern hatte ich einen besonderen Segen: 14 junge Zahnärzte kamen, um Jesus im Stadtheiligtum in Quito ihren Beruf anzubieten und ihre Arbeit unter seinen Segen zu stellen. —

Sie selbst schreiben:

Am Freitag, 20. August, feierten wir unsere Messe zur Segnung der Kittel im Heiligtum der Jungfrau von Schönstatt. Es war ein Moment der Dankbarkeit gegenüber Gott und unseren Eltern für ihre unendliche Liebe und ihre Opferbereitschaft. Mit dem Segen von Pater Rafael vertrauen wir uns Gott an, um Demut und die Gabe, anderen zu helfen, zu bewahren.

Begleiten wir im solidarischen Bündnis mit unserem Gnadenkapital diese jungen Ärzte und Ärztinnen und alle ihre Patienten, die sie im Laufe ihres Lebens zu heilen versuchen, sowie ihre Familien.

Fast zu kühn…

Ein Traum, zu kühn? Egal, hier ist mein kühner Traum: In den Fürbitten und öffentlichen Gebeten in allen Heiligtümern, oder gut, in hundert, oder in zehn… in den Gebeten in den Hausheiligtümern, also in einigen, in den WhatsApp-Grüßen, die wir vollgeladen mit Stickern und Emojis und Bildchen zu einem Jubiläum schicken… beten und bitten wir ein einziges Mal für diese 14 Ärzte… und ihre zukünftigen Patienten. Was für ein Netz der Solidarität könn(t)en wir schaffen!

Original: Spanisch, 21.08.2021. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

Schlagworte: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.