libro

Veröffentlicht am 2021-07-11 In Leben im Bündnis

In Zeiten der Krise jeden Tag erhellen

COSTA RICA, Elisa Velásquez •

Die Terrasse des Hauses der Bewegung am Heiligtum der Familie der Hoffnung in Santa Ana, Costa Rica, wurde in eine Bühne verwandelt, um den dritten Band des Buches “Mi cercanía en el distanciamiento: reflexiones durante la pandemia” („Meine Nähe in der Ferne: Reflexionen während der Pandemie“) vorzustellen, geschrieben vom Berater der Bewegung für Costa Rica und Kontinentalkoordinator, Pater José Luis Correa Lira. —

libroDie Inhalte, die täglich in Sprachnotizen und schriftlichen Veröffentlichungen vermittelt werden, sind im mittlerweile dritten Band zusammengestellt; beim Durchgehen von mehr als 160 vielfältigen und tiefgründigen Themen finden wir pädagogische Themen über das Leben der Heiligen, die Reflexion des Tagesevangeliums, die Feiern des liturgischen Jahres und politische, soziale und wirtschaftliche Situationen, die uns als Katholiken betreffen. Um den Inhalt mit Leben zu füllen, bereitet sich Pater José Luis jeden Tag mit großer Disziplin und Hingabe darauf vor, eine Reflexion zu formulieren, die ermutigt, erzieht und aus der Tiefe des Herzens heraus verwandelt.

Seit der ersten Botschaft dieser Art im März 2020 haben Tausende von Menschen die Möglichkeit, nachzudenken und das Licht inmitten dieser Zeiten der Pandemie zu finden, die so viel Schatten und Trauer über die Welt gebracht haben. Die täglichen Überlegungen belebten den ersten und zweiten Band weiter, fast ohne es zu merken, und heute konkretisiert es sich, und es hört nicht auf zu wachsen, im dritten Band.

Ohne Krise, ohne Kreuze kein Wachstum

An der Präsentation des Buches nahmen als geladene Gäste Laura Ramirez, Geschäftsführerin des Nationalen Akkreditierungssystems für das Hochschulwesen von Costa Rica, und Gonzalo Vega Morera teil, der seit 1997 zur Bewegung und zur Gründergeneration Schönstatts in Costa Rica gehört und derzeit zusammen mit seiner Frau die nationalen Berater der Familienbewegung sind. Sie verstärkten die pädagogischen, pastoralen und spirituellen Aspekte der Überlegungen dieses dritten Bandes. Sie betonten auch, wie die Lektüre des Buches es ermöglicht, dogmatische Themen, das Leben der Heiligen, die Texte der Evangelien und die Verbindung mit aktuellen Themen zu entdecken und zu vertiefen, die die Welt mehr als ein Jahr lang verändert haben. Diese Betrachtungen jeden Tag zu erhalten, erhellt unseren täglichen Weg und lädt die Katholiken, die an der Bewegung teilnehmen, und die außerhalb der Bewegung zur Selbstbildung im Glauben ein.

Die Lektüre dieser Texte ist eine Katechese, die von einem großen Lehrer ermöglicht wird, der sich selbst nicht als solcher erkennt, der aber versteht, dass zum Wachsen Krisen und Kreuze notwendig sind, in seinen eigenen Worten: „Ohne Krisen, ohne Kreuze kein Wachstum“. Es ist daher von großer Bedeutung, diese Referenztexte zu haben, um die notwendige Führung zu finden, um die Herausforderung und Mission, zu der wir berufen wurden, anzunehmen und sie mit Freude zu erfüllen… in Erwartung besserer Zeiten, die kommen werden.

libro


Die drei Bände sind im MTA-Buchladen des Heiligtums der Familie der Hoffnung erhältlich (+ 506-8447-5192) und bald auch als E-Books auf der Website der Bewegung in Costa Rica, die sich in der Relaunch-Phase befindet (verfügbar ab Juli 2021).

Fotos: Lourdes Rosabal

Original: Spanisch, 11.07.2021. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

Schlagworte: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.