Pascua Los Olmos

Veröffentlicht am 2021-04-10 In Leben im Bündnis

Erstes Osterfest im Heiligtum von Los Olmos

ARGENTINIEN, Trinidad Iribarne Moore •

Mit großer Beteiligung der Gläubigen, die aus vielen Orten kamen, mit gebührender Sorgfalt und Distanz und einer großen virtuellen Präsenz durch die Netzwerke, sind wir mit großer Begeisterung und enormer Freude gekommen, an der schönen Liturgie der Osternacht teilnehmen zu können, dem ersten Osterfest im kürzlich eingeweihten Heiligtum. —

Die Osternacht im Heiligtum von Los Olmos versammelte uns in der Abenddämmerung an einem strahlenden und wolkenlosen Tag.

Pascua Los Olmos

Nach Monaten des Lockdowns

Wir versammelten uns am Bildstock zur feierlichen Segnung des neuen Feuers und der Vorbereitung der Kerze, die von Pater Marcelo Gallardo, der der Feier vorstand, entzündet wurde, und begannen die Prozession zum Altar, der vor dem Heiligtum stand.

Nachdem wir letztes Jahr das Osterfest nicht in Präsenz mitfeiern konnten, haben wir es dieses Jahr mit viel größerer Bewusstheit, Begeisterung und Freude erlebt und die Möglichkeit, Ostern zu feiern, als ein großes Geschenk empfunden, ein Geschenk, das wir vielleicht oft für selbstverständlich gehalten haben, ohne es in seiner ganzen Dimension zu würdigen.

Vielleicht hat uns die Tatsache, dass wir Ostern nicht feiern konnten, dass wir sogar monatelang wegen der auferlegten Einschränkungen nicht zur Messe gehen konnten, den Wert der Feiern bewusst gemacht, den Wert der Eucharistie, die für viele begann, täglich zu sein und mit einer ungeahnten Glut gelebt zu werden.

Es war sehr schön, an diesem Ostern 2021 eine sehr große Anzahl von Gläubigen zu sehen, Familien mit Kindern, Jugendliche, ältere Menschen, alle mit großem Glauben und einer Freude, die mit Händen zu greifen war; alle dankten Gott dafür, dass sie an dem Geschenk des Ostergeheimnisses teilnehmen durften.

Lumen Christi

Am Altar angekommen, entzündeten wir unsere Kerzen an der Flamme der Osterkerze, die wir als Symbol für das Licht empfingen, das mit der Auferstehung neu erschaffen wird und jede Form der Dunkelheit überwindet.

Die Nacht wurde durch den Schein der brennenden Kerzen erhellt, eine Vielzahl von Lichtern, die die Nacht erleuchteten, während Pater Marcelo das Exsultet sang.

Dann hörten wir die Lesungen aus dem Alten Testament, worauf wir mit großer Begeisterung das Gloria sangen, während die Glocke laut läutete und die Auferstehung des Herrn ankündigte.

Nach der Lesung aus dem Brief des Apostels Paulus sangen wir das neue Lied, das österliche Halleluja, ein Lied, das denen gehört, die zu einem neuen Leben gerettet worden sind, und hörten die Verkündigung des Heiligen Evangeliums.

 

„Nach Galiläa gehen“

In der Predigt forderte Pater Marcelo uns auf, selbst Lichtträger zu sein, um die Welt entzünden und erhellen zu können, ausgehend von der Erfahrung der Freude am Licht Christi, der Freude und Kraft der Auferstehung, die jeden Stein entfernen kann, der Freude an der Gegenwart des auferstandenen Jesus, der in der Osternacht alles neu macht. Er forderte uns auf, „nach Galiläa zu gehen“, in das Galiläa unserer ersten Liebe zu Jesus Christus, wo er uns als Auferstandener erwartet.

Mit der Segnung des Wassers zündeten wir wieder unsere Kerzen an und erneuerten unsere Taufversprechen, und die Nacht wurde wieder mit unzähligen Lichtern erhellt, die zu uns von Christus als wahrem Morgenstern sprachen, während Pater Marcelo die Versammlung in Erinnerung an unsere Taufe besprengte.

Die Heilige Messe wurde mit dem Gebet der Gläubigen fortgesetzt und die eucharistische Liturgie wurde mit großer Intensität und Freude erlebt.

Am Ende der Feier, nach der Weihe an die Gottesmutter und der Erneuerung des Liebesbündnisses, verbanden wir uns mit der unermesslichen Freude Mariens mit dem Gesang des Regina Coeli, und nach dem feierlichen Schlusssegen verkündete ein neues Glockengeläut noch einmal die Freude der Auferstehung.

Eine einzigartige Osternacht

Eine wirklich einzigartige Osternachtfeier, das erste Osterfest des Heiligtums von Los Olmos in einem besonderen historischen Moment, in dem das Licht des auferstandenen Christus, Anfang und Ende, Alpha und Omega, die ganze Erde erleuchtet und erfüllt, stärker als alle Dunkelheit, die in dieser heiligen Nacht ein für alle Mal besiegt wird.

Karfreitagsliturgie in Los Olmos

Karfreitagsliturgie in Los Olmos


Mitarbeit: Astrid Göttig, Argentinien

Original: Spanisch, 09.04.2021. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

Schlagworte: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.