Veröffentlicht am 2020-09-25 In Leben im Bündnis

Im Apostolat Kontakt halten

BURUNDI, Maria Fischer •

Im Josef-Engling-Zentrum beim Schönstatt-Heiligtum in Bujumbura trafen sich 76 Männer aus der Schönstatt-Männer-Bewegung, viele von ihnen gerade erst aus der Schönstattjugend herausgewachsen. Es ging um Fragen des Apostolates und der Identität als Männer in der Schönstatt-Bewegung. —

In einem von großer Offenheit geprägten Austausch der Männer aus allen vier Bistümern in Burundi ging es darum, Schwierigkeiten im Apostolat zu benennen und Lösungen zu finden. Genannt wurden die Spannung zwischen Armut und Reichtum, mangelnde Beziehung oder Kommunikation zwischen  der Zentrale und den Gliederungen innerhalb der Diözesen, schlechte Führung, gehäuftes Apostolat desselben Mitglieds in der Pfarrei und in der Diözese und Massengeist. Intensiv diskutiert wurde der Kontakt zwischen der Zentrale und den Schönstättern vor Ort und die Notwendigkeit von Interesse und Information. Diese Überlegungen schlugen sich auch im Motto nieder, das sie wählten: Als Männerbewegung verbinden wir uns für das Apostolat, dem wir uns verpflichtet fühlen. Einmal im Jahr wollen alle Gruppen zum Heiligtum pilgern und Informationen austauschen, um das Gemeinschaftsgefühl zu stärken.

Das Dilexit Ecclesiam Pater Kentenichs verpflichte jeden Schönstätter, in der Kirche apostolisch zu wirken.  Auch müsse nach dem Charisma Pater Kentenichs jeder Schönstätter aktiv an der Formung des neuen Menschen in einer neuen Gemeinschaft teilnehmen und so zur Erneuerung der Kirche beitragen.

Am letzten Abend der Tagung schlossen 33 Männer ihr Liebesbündnis mit der Gottesmutter von Schönstatt, zehn weitere erneuerten ihres, und alle ließen sich erneut aussenden an die Orte, an denen sie weiter als Apostel wirken möchten.

 

Unter Verwendung eines ausführlicheren Artikels von Sédecky Hakizimana auf https://www.peres-schoenstatt.org/

Schlagworte: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.