Veröffentlicht am 2020-04-04 In Leben im Bündnis, Solidarisches Liebesbündnis in Zeiten von Coronavirus

Vierzig Jahre Schönstatt in Rawson

ARGENTINIEN, María Inés und José Eduardo Epele •

Aus Patagonien wollen wir mit Ihnen allen die Freude über die Feier des Jahrestages der Gründung der Bewegung in Rawson teilen. Vor vierzig Jahren, am 28. März 1980, lud Maria Ines eine Gruppe von neun Gymnasiastinnen im Alter von 13 bis 16 Jahren zu einem Treffen ein, um ihnen vorzustellen, was Schönstatt der Jugend geben kann. —

Die Fruchtbarkeit dieser ersten Gruppe war so hoch, dass sich die Zahl der Mädchen innerhalb weniger Monate vervielfacht hat. Gegen Ende des Jahres begannen die ersten Gruppen der Familien- und Mütterbewegung mit den Eltern mehrerer von ihnen. Und die Bewegung wurde als große apostolische Kraft in der Gemeinde Rawson gegründet und sollte sich von dort aus auf die Nachbarstädte Trelew und Puerto Madryn ausdehnen.

Wir können dies als den Gründungsmeilenstein sehen; eine auf schwachen menschlichen Schultern aufgebaute Fruchbarkeit, Geringfügigkeit der Werkzeuge und ein deutliches Erleben, dass Gott besonders mit seiner ganzen Gnade eingegriffen hat und die Gottesmutter treu auf das gelebte Bündnis reagierte..

Heute wollen wir Gott für seine väterliche Fürsorge danken; der Gottesmutter, dass sie diesen Ort gewählt hat, um sich im Heiligtum „Land der Verheißung“niederzulassen, das am 12. Dezember 1993 eingeweiht wurde; dem Gründer, der uns mit seiner väterlichen Fürsorge weiterhin führt und erzieht, um sein Charisma und seine Sendung anzubieten; denen, die ihr Leben aus Liebe zum Heiligtum gegeben haben; den Beratern, die uns besucht haben und uns helfen, zu wachsen.

Eigentlich wollten wir an diesem Palmsonntag groß feiern. Das geht nicht. Ich bitte Sie, uns von Ihren Wohnorten aus mit Gebet zu begleiten und in Ihr Gebet das um die Fruchtbarkeit Schönstatts an diesem Ort im Süden Argentiniens einzuschließen. Dann wird es doch noch ein Fest.

Grüße und Segen allen.

 

Original: Spanisch. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.