Veröffentlicht am 23. März 2020 In Leben im Bündnis, Solidarischen Liebesbündnis in Zeiten von Coronavirus

„Es ist der Zeitpunkt gekommen, unsere Fastenzeit in der Wüste zu leben.“

ITALIEN, Pamela Fabiano •

Der schwierige Moment aufgrund der Epidemie bietet uns die Gelegenheit, unseren Glauben zu überdenken und dem Beispiel des Vaters und Gründers konkret zu folgen. –

Seit dem 9. März ist Italien in eine der schwierigsten Phasen seiner jüngsten Geschichte eingetreten. Das Land ist vollständig zum „Schutzgebiet“ geworden, d.h. jede Art von Bewegung außerhalb der Wohnung ist bis zum 3. April gesetzlich verboten, wenn nicht aus nachgewiesenem Bedarf.

Wegen der Zunahme der Infektionen im ganzen Land, von Norden bis Süden, musste die Regierung diese Maßnahme ergreifen, um die Ausbreitung des Covid-19-Virus zu stoppen, den Zusammenbruch der Gesundheitseinrichtungen zu verhindern und die schwächsten und anfälligsten Menschen zu schützen: die älteren Menschen, die chronisch Kranken, die Immunsupprimierten.

Die Situation hat alle überrascht, und als Christen und verantwortungsbewusste Bürger suchen wir nach Sinn und Stärke in dem vor uns liegenden Prozess.

Pater Facundo Bernabei, Leiter der Schönstatt-Bewegung in Italien, schickte einen Brief an alle Mitglieder der Bewegung, um Worte des Lichts und des Trostes anzubieten und uns in diesen Tagen, die auf uns warten, ein Wegweiser zu sein.

Die Liebe zu den anderen sollte uns dazu drängen, als Beitrag zum Gnadenkapital isoliert in unseren Häusern zu leben; das Rosenkranzgebet, die geistliche Gemeinschaft, bietenuns während der Aussetzung der öffentlichen Feiern die Möglichkeit, eine intimere Dimension des Glaubens zu leben und gleichzeitig verantwortungsvoller und anspruchsvoller an uns selbst heranzugehen.

Deshalb veröffentlichen wir den Brief und gehen in die Schule Pater Kentenichs, um diese Chance der Bekehrung und des Wachstums besser zu leben.

 

 

Brief von P. Facundo Bernabei (pdf) zum Download

 

Original: Italienisch, 10.03.2020. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

Schlagworte: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.