Veröffentlicht am 2020-01-02 In Leben im Bündnis

Ab jetzt wird der Bündnistag auch in der Pfarrei San Antonio in Coronado gefeiert

COSTA RICA, P. José Luis Correa/mf •

Bekannte Gesichter. Es erinnert uns an eine Episode von vor vielen Jahren, als sich zwei Schönstätter vor dem Urheiligtum trafen und einer dem anderen ganz perplex zurief: Dich kenne ich von schoenstatt.org! Jetzt sind es die Gesichter der Missionare und Missionarinnen aus der Pfarrei von Pfarrer Reyner Castro in Coronado, San José, die vor einigen Tagen in dem schönen Artikel von Olga de Sauter über ihre missionarische Verpflichtung im Heiligtum der „Familie der Hoffnung“ erschienen waren.

Aber sie kehrten nicht etwa zum Heiligtum zurück, um dort den 18., den Bündnistag zu feiern, der überall in der Welt in den Heiligtümern, an den Bildstöcken und wo auch immer gefeiert wird. Viele Male auch – nicht nur, aber besonders in Italien – in den Pfarreien.

Und so war es auch am 18. Dezember in der Pfarrei San Antonio von Coronado in der Provinz San José, wo Pfarrer Reyner Castro, ein Schönstatt-Diözesanpriester, Pfarrer ist. Die Bündnismesse wurde in Gegenwart der Missionare und einer großen Zahl von Bildern der Pilgernden Gottesmutter vor dem Altar gefeiert.

Auf dem Facebook-Profil der Pfarrei stand mit Datum vom 18. Dezember und begleitet von vielen Fotos: JEDEN 18. ERNEUERUNG DES LIEBESBÜNDNISSES MIT DER GOTTESMUTTER!

 

 

Original: Spanisch, 20.12.2019. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

Schlagworte: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.