Veröffentlicht am 30. Juli 2019 In Leben im Bündnis

Neue Leitung des Säkularinstitutes Frauen von Schönstatt

SCHÖNSTATT-GEMEINSCHAFTEN, Maria Fischer •

Der in Haus Regina in Schönstatt tagende Generalkongress des Institutes der Frauen von Schönstatt hat am Montag, 29. Juli 2019, eine neue Leitung gewählt. —

 

Generaloberin: Dr. Gertrud Pollak (Deutschland), Ordinariatsdirektorin i R
Geistlicher Direktor: P. José Melo (Portugal), derzeit dort Bewegungsleiter
Generalkursmutter: Birgitt Winter (Deutschland), Dolmetscherin

Generalrätinnen:
Andrea Musalem (Chile), Psychologin und Theologin
Jutta Klein (Deutschland), Gemeindereferentin
Myriam de Soto (Spanien), Künstlerin

 

Herzlichen Glückwunsch, Gebet und Beiträge zum Gnadenkapital der neuen Leitung und dem gesamten Institut der Frauen von Schönstatt.

Mehr Informationen und ein Foto der neuen Leitung folgen Ende der Woche!

 

Frauen von Schönstatt

Dr. Gertrud Pollak

Säkularinstitut „Frauen von Schönstatt“

„Wir gehören auf die Straße… Wir gehen mitten hinein“, so brachte der Gründer, P. Josef Kentenich, ins Wort, was er mit dem Säkularinstitut „Frauen von Schönstatt“ wollte: gottgeweihtes Leben nach den evangelischen Räten – mitten drin, in einer globalisierten und weithin säkularisierten Gesellschaft. Die Mitglieder bleiben in ihren Berufen. Dort verpflichten sie sich, aus ihrer Weihe an Gott an einer christlichen Prägung ihres Umfelds mitzuwirken. Wie Maria wollen sie Christus in seinem Erlösungswerk heute helfend zur Seite stehen. Sie machen das tägliche Leben zum Inhalt des Gebets und versuchen, die Welt mit Christi Geist zu durchdringen und an Gott zu binden. Geistliches Leben und apostolischer Einsatz bedingen und ergänzen einander. (http://www.saekularinstitute.de/saekularinstitute/frauen-von-schoenstatt )

 

Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.