Veröffentlicht am 2019-06-01 In Leben im Bündnis

Dank an die Gottesmutter für das vergangene Jahr, und auf Pfingsten zu

ITALIEN, Pamela Fabiano •

Das jährliche Treffen der römischen Familie, die sich auf die Segnung des Symbols des Heiligen Geistes in Belmonte vorbereitet. —

Am 18. Mai 2019 versammelte sich die römische Schönstattfamilie im Cor Ecclesiae Heiligtum, um die traditionelle Jahrestagung zu begehen, die mit dem Ende des Schuljahres zusammenfällt.

Ein kalter und regnerischer Nachmittag, in dem das regnerische Klima das Gefühl der Traurigkeit von allen wegen des kürzlichen Todes der beliebten Sr. M. Bernadete widerspiegelte. Dennoch arbeiteten die Gruppen aus den verschiedenen Gliederungen daran, das Treffen in der glücklichen Erinnerung an die Oberin der Marienschwestern zu organisieren und zu beleben.

Eine Messe, die von dem Schönstatt-Priester Simon Donnelly (Staats-Sekretariat) gefeiert und von den in Rom lebenden Patres konzelebriert wurde, eröffnete die Begegnung mit dem Thema Danksagung für das vergangene Jahr. Die Predigt von Fr. Simon konzentrierte sich auf die Figur Pater Kentenichs und war eine ausgezeichnete Gelegenheit, über unseren Gründer und seinen Seligsprechungsprozess nachzudenken. Die Anwesenheit des Postulators, Pater Eduardo Aguirre, in unserer römischen Gemeinschaft ist auch ein Reichtum, für den die römische Familie dankbar ist und der viele Projekte und Ideen für die Zukunft bringen kann.

 

Am Ende der Feier bereitete jede Gruppe ein Bild mit den repräsentativsten Fotos der durchgeführten Aktivitäten vor, die jeder Leiter den Anwesenden präsentierte. Eine einfache und effektive Möglichkeit, alle über das Leben der Bewegung zu informieren und sich auf Themen zu einigen, die im nächsten Jahr in den Gruppen behandelt werden können.

Bei den abendlichen Erfrischungen schließlich gab es die erwartete Ankündigung des Programms von zwei wichtigen Ereignissen, die im Juni stattfinden werden: das Fest der Ehepaare (6. Juni) und die Segnung des Symbols des Heiligen Geistes am Heiligtum Matri Ecclesiae von Belmonte.

Letzteres wird ein Ereignis sein, das mit einer Novene der Vorbereitung am 30. Mai begonnen hat, bei der sich die römische Familie verpflichtet hat, jeden Tag den Rosenkranz zu beten, jeder dort, wo er gerade kann. Die Vorbereitung gipfelt in der feierlichen Feier der Pfingstvigil am 8. Juni, gefolgt von der Pfingstmesse am 9. Juni, die vom Chor der Diözese Rom unter der Leitung von M. Marco Frisina gestaltet wird, und der Segnung und Anbringung des Symbols des Heiligen Geistes.

Original: Italienisch, 29. 05. 2019. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

 

Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.