Veröffentlicht am 22. April 2019 In Leben im Bündnis

P. Franz Reinisch: Diözesane Phase des Seligsprechungsprozesses steht vor dem Abschluss

DEUTSCHLAND, Redaktion •

Nach über sechs Jahren der Vorbereitung des Seligsprechungsprozesses für Franz Reinisch auf der Diözesanen Ebene in Trier wird diese Phase am 28 .Juni 2019 feierlich abgeschlossen.—

Wie der Postulator des Seligsprechungsprozesses, Prof. em. P. Dr. Heribert Niederschlag SAC, mitteilt, wird dieser Abscluss mit einem Gottesdienst um 9:30 Uhr, der wahrscheinlich in der Liebfrauenkirche in unmittelbarer Nähe des Domes stattfinden wird, begangen.

Im Anschluss ist die Schlusssitzung der „Causa Reinisch“ im Gotischen Saal (im Kreuzgang des Domes).
„Ich denke, rede und handle nicht, was und weil es andere denken, reden, handeln, sondern weil das meine innere Überzeugung ist!“ – Ein Wort von Pater Franz Reinisch, aktuell nicht nur in der Nazizeit. Er war Pallottiner, er war Schönstätter, er war ein Mensch, der sich seinem Gewissen so verpflichtet fühlte, dass er dafür in den Tod ging.

Papst Franziskus segnete bei der Jubiläumsaudienz der Schönstatt-Bewegung 2014 ein Bild von Pater Franz Reinisch für den Reinisch-Raum im Internationalen Schönstatt-Zentrum Rom Belmonte. Foto: Osservatore Romano, licensed for schoenstatt.org

Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.