Veröffentlicht am 2016-11-13 In Leben im Bündnis

Santa Rita feiert mit Maria

PARAGUAY, Amada Girett •

Wie in ganz Paraguay, hatten sich auch die Schönstätter in Santa Rita, einer kleinen Stadt etwa 70 km von Ciudad del Este entfernt, mit einer Novene an den beiden Bildstöcken auf das große Fest der Gottesmutter von Schönstatt am 18. Oktober vorbereitet.

Am Sonntag, dem 9. Oktober, begann die Novene am Bildstock „Pforte des Himmels“ und endete am 17. Oktober mit einer Messe und anschließender Erwartung der ersten Minute des 18. Oktober – mit Singen, Rosenkranzbeten und Lobpreis unseres Herrn Jesus Christus und Dank an die Dreimal Wunderbare Mutter. Es war ein Abend voller Andacht, Glauben und Liebe.

whatsapp-image-2016-10-23-at-04-22-33

Auch in der Pfarrkirche wurde die Novene zur Dreimal Wunderbaren Mutter gebetet, denn dort ist ein Bild der Muttergottes von Schönstatt angebracht. Hier begann die Novene am 10. Oktober. Jeden Tag wurde der Rosenkranz gebetet, danach war heilige Messe. Am 18. wurde die Novene dann am Bildstock „Die Gnadenvolle“ auf dem Kirchplatz mit einem Lichter-Rosenkranz gestaltet und anschließender Prozession in die Kirche, wo die heilige Messe zu Ehren der Gottesmutter von Schönstatt gefeiert wurde. Alle Mitglieder der fünf Gliederungen oder Gruppierungen der Schönstatt-Bewegung in Santa Rita nahmen teil: Kampagne der Pilgernden Gottesmutter, Familienbewegung, Rosenkranz der beherzten Männer, Kleine Missionare der Gottesmutter (Kinder) und Mütterbewegung.

Auch am Bildstock „Die Gnadenvolle“ war Vigil mit Rosenkranz, Liedern und Serenada für Maria in der Erwartung von Mitternacht, als „Happy Birthday“ zum 102. Geburtstag Schönstatts angestimmt wurde.

Es war ein großes Bündnisfest mit ihr, der großen Missionarin. Viva Maria!

whatsapp-image-2016-10-23-at-04-22-31

 

Schlagworte: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.