Veröffentlicht am 2016-05-06 In Leben im Bündnis, Seminar Kentenich-Kommunikation

An einem sonnigen Sonntag in Tuparenda …

PARAGUAY, von Cassio Leal – „Die Messe am 1. Mai in Tuparenda (1)“ •

An einem sonnigen Sonntagmorgen in Tuparenda kamen viele Pilger zur Feier der heiligen Messe in die Kirche Maria von der Heiligen Dreifaltigkeit. An diesem Sonntag, dem 1. Mai, dem Tag der Arbeit, feiert die Kirche den Heiligen Josef den Arbeiter.

Unter den Pilgergruppen, die an der Messe  teilnahmen, waren echte Arbeiter: 20 Personen, die an diesem Wochenende im Tagungshaus José Kentenich am Seminar Kentenich-Kommunikation teilnahmen.

Ein Treffen, um über Methoden und Wege der Kommunikation zu reflektieren mit einem Blick auf das Charisma Pater Kentenichs, des Gründers der Apostolischen Schönstatt-Bewegung. Zu diesem Workshop war Maria Fischer, Deutschland, Expertin in Kentenich-Kommunikation, nach Paraguay gekommen.

CIMG9478

Feier von hundert Jahren Zeitschrift MTA in Tuparenda

Am Ende der Messe pilgerten alle zum Heiligtum, wo Pater Antonio Cosp, Institut der Schönstatt-Patres und Rektor des Heiligtums, nach der Erneuerung des Liebesbündnisses allen den Segen spendete.

Das Seminar Kentenich-Kommunikation möchte der Schönstatt-Bewegung  eine Kommunikation ausgehend von Begeisterung – im Heiligen Geist – ans Herz legen. Dieses Seminar war zugleich die Hundertjahrfeier der Zeitschrift MTA, vor 100 Jahren von den Mitgliedern der Gründergeneration aus ihren realen Geschichten aus den Schützengräben des Ersten Weltkriegs verfasst.

CIMG9441

Schlagworte: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.