Veröffentlicht am 26. September 2015 In Leben im Bündnis

Burundi und der Krug der Solidarität in unser aller Heiligtum: ein Dankesgruß

ROM/BURUNDI, Maria Fischer •

 

Auch wenn es bereits einige Monate her ist, dass der Krug (oder besser Korb) von Burundi in unser aller Heiligtum in Belmonte aufgestellt wurde und dazu der „virtuelle Krug der Solidarität“ auf schoenstatt.org, kommen immer noch Beiträge für diesen Krug, Wasser, das zu Wein des Friedens und der Versöhnung in diesem Land werden soll. Und das ist gut so! Denn die Gewalt geht weiter, auch wenn Burundi wieder aus den Schlagzeilen verschwunden ist, ebenso die Unsicherheit und das ungewisse Schicksal Tausender burundischer Flüchtlinge in den Nachbarländern.

Diejenigen, die am 6. September beim Nationalen Treffen der italienischen Schönstatt-Bewegung in Belmonte gewesen sind, konnten den Krug aus Burundi sehen, randvoll mit Zetteln mit Beiträgen zum Gnadenkapital. Konkrete Solidarität, auch wenn Burundi für die Medien und die üblichen Stammtisch-Gespräche längst nicht mehr aktuell ist.

Genau am 18. September, am Bündnistag, dem Tag, der für Pater Kentenich immer ein Anlass war, sein Liebesbündnis mit der Schönstattfamilie und jedem einzelnen ihrer Mitglieder zu erneuern, kam eine Mail von Pater Claudio Jeria, Schönstattpater aus Chile, der seit Jahren in Burundi arbeitet, an.

Danke für die Solidaritätsaktion mit unserem Burundi

„Danke für die Solidarität, die Sie mit Burundi gezeigt haben. Wir befinden uns in einer tiefen Krise und haben einen langen und bergigen, schwierigen und mühseligen Weg vor uns, bis wir da herauskommen.

Doch wir wissen: Für Gott ist nichts unmöglich. Und er vergisst seine Kinder nie. Offensichtlich brauchen wir (alle) Gnaden der Wandlung und Bekehrung, und Beiträge zum Gnadenkapital.

Nichts ohne dich, nichts ohne uns – das muss unser Motto und unsere Verpflichtung sein.

Danke für die Solidaritätsaktion mit unserem Burundi, die mit der Zeit viele Früchte bringen dürfte.

Einen herzlichen Gruß und mein solidarisches Gebet für Sie, für die Schönstätter aus so vielen Orten, die mit dem Herzen und dem Gnadenkapital unseren Sorgen gefolgt sind.

Verbunden im Liebesbündnis,

Ihr P. Claudio Jeria

 

Füllen wir den solidarischen Krug für Burundi …

 

Ihr Name (optional)

Ihre Mail (erforderlich, wird nicht veröffentlicht)

WIR SIND BURUNDI

Mein Gebet, mein Beitrag für Frieden in Burundi - im Krug aus Burundi im Matri Eccelsiae-Heiligtum in Rom

Schlagworte: , , , ,