Veröffentlicht am 2012-06-01 In Allgemein

Der neue Bischof von San Francisco de Macoris ist Schönstatt-Priester

ROM/DOMINIKANISCHE REPUBLIK, P. Raúl Molara/org. Es ist ein Geschenk an die Schönstattfamilie und ans Institut der Schönstatt-Diözesanpriester: Die Ernennung von Monsignore Fausto Mejía zum neuen Bischof der Diözese Francisco de Macoris in der Dominikanischen Republik. Der zukünftige Bischof gehört zum Institut der Schönstatt-Diözesanpriester. Papst Benedikt hat ihn am 31. Mai (!) ernannt. Mit Erzbischof Dr. Robert Zollitsch und Erzbischof Dr. Ingnazio Sanna ist es der dritte Bischof aus dem Institut der Schönstatt-Diözesanpriester.

 

 

Der neue Bischof Fausto Ramón Mejía Vallejo wurde 1941 in Bejucal geboren und 1972 zum Priester geweiht. Er studierte an der Freien Universität von Santo Domingo Pädagogik und erwarb einen akademischen Abschluss in Spiritueller Theologie an der Gregoriana in Rom und einen Doktorgrad in derselben Disziplin an der Päpstlichen Lateranuniversität.

Als Priester der Diözese La Vega war er in mehreren Pfarreien tätig, anschließend Rektor des Priesterseminars „Pfarrer von Ars“ von La Vega und des Päpstlichen Seminars „Thomas von Aquin“. Zurzeit ist er Rektor der Katholischen Technischen Universität von Cibao in Santo Domingo.

Die Bischofsweihe findet am 28. Juli 2012 statt.

Übersetzung: schoenstatt.org

1 Responses

  1. Maria Fischer sagt:

    Herzlichen Glückwunsch und ein Gebetsversprechen dem neuen Bischof und dem gesamten Institut der Schönstatt-Diözesanpriester!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.