Veröffentlicht am 2010-03-13 In Leben im Bündnis

Besuch des Weihbischofs von Sao Paulo beim Heiligtum in Jaraguá

Dom Milton Kenan, bispo da Região episcopal BrasilândiaBRASILIEN, P. Severino dos Ramos Lima Araújo. Am 28. Februar besuchte der neue Weihbischof von Sao Paulo, Bischof der Episkopalregion Brasilândia, das Heiligtum der Schönstatt-Patres in Jaraguá/ Sao Paulo, und nahm an dem Mittagessen teil, das die Patres-Gemeinschaft für ihre Angehörigen ausrichtete.

 

 

 

Visita do Bispo auxiliar de São Paulo, bispo da Região piscopal Brasilândia.Weihbischof Milton, der am Fest der Heiligen Familie die Bischofsweihe empfing und am 25. Januar seine Aufgabe als Weihbischof antrat, ist Schönstatt sehr verbunden und betrachtet sich als großen Freund der Bewegung.

Doch noch mehr: Bei seinem Besuch erzählte er, wie er aus dem Liebesbündnis mit der Gottesmutter im Heiligtum lebt und wie sich sein Leben seit der Weihe an Maria verändert hat.

Für die Patres war es wichtig und eine große Freude, einen Bischof aus ihrem Land über seine Wertschätzung und Bewunderung für das Charisma Schönstatts sprechen zu hören.

Er erzählte, dass er das Liebesbündnis im Heiligtum von Araraquara in der Provinz Sao Paulo geschlossen habe.

Almoço com o Bispo durante encontro dos Padres de Schoenstatt em São PauloEr sagte, er habe den Wunsch, bald den Bündnistag im Heiligtum von Jaraguá zu feiern. Es wird sich hoffentlich bald möglich machen lassen, um die Verbundenheit im Liebesbündnis zu vertiefen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.