Veröffentlicht am 2020-06-12 In Kentenich, Projekte

Das Bild Pater Kentenichs gestalten, modellieren, formen

 PK4U, María Fischer •

„Gott ist einfach und klar in seiner Einheit und ungeheuer reich in seiner Pluralität“. Dieser Satz aus der Predigt von Pater José María García Sepúlveda während der Messe am Dreifaltigkeitssonntag im Heiligtum von Pozuelo in Madrid kommt mir in den Sinn, als ich mir die Fotos von meinem Besuch vor einigen Tagen in der Werkstatt von Juan Fernández, dem Bildhauer Pater Kentenichs und Autor der ersten und vieler weiterer Statuen von ihm, anschaue. „Ich habe sie alle aus der gleichen Form hergestellt“, sagt er mit Erstaunen und Stolz in seiner Stimme, als er mir die ersten „PK4U“ zeigt, die ersten Büsten von Pater Kentenich. „Jeder kam ein bisschen anders heraus. — —

 

 

Alle, jede einzelne, getreues Abbild Pater Josef Kentenichs, Frucht der kindlichen Nähe des Sohnes und der Professionalität des Bildhauers, der Pater Kentenich nicht nur persönlich und tiefgründig kannte (Erinnern wir uns an das Bild der Kartoffel) und seine Gesichtszüge auf Tausenden von Fotos studierte, sondern auch eine gründliche Ausbildung als Bildhauer und Porträtist hat. Fünfzig Büsten aus Bronzeguss, alle aus der gleichen Form hergestellt, und jede ein wenig anders.

Einer scheint mehr zu lächeln, ein anderer hat ein Gesicht wie Mut zum Wagnis, einer ist ein wenig ernster, einer zum Kampf bereit für Wahrheit und Gerechtigkeit, einer ist weicher, ein anderer väterlicher, ein anderer hat Züge von Freiheit und Befreier… Jede Büste erhielt eine individuelle Behandlung, als die Patina aufgetragen und die kleinen Unregelmäßigkeiten, die nach dem Guss zurückbleiben, geformt und ein wenig modelliert wurden. Ein Bild von Pater Kentenich. Einer als Vater, aber plural in seinen ebenso verschiedenen wie authentischen und vitalen Zügen.

Wie können wir sein Charisma heute leben, mehr als 50 Jahre nach seinem Tod und in einer Zeit , die so anders ist als die, in der er gelebt hat? Wie können wir Pater Kentenich in unserem eigenen Wesen, Dasein und Tun inkarnieren, denn das ist das Einzige, was ihn lebendig und aktuell hält, neben dem Studium seiner Bücher und dem Verständnis seiner Gedanken, beides so unendlich viel wichtiger als Slogans und Videos im Glitterstil der sozialen Medien.

An diesem Nachmittag in der Werkstatt von Juan Fernández und seiner Frau María Jesús Ortiz, beim Betrachten dieser Büsten von Pater Kentenich, bestätigt sich das, was wir bereits wissen und immer wieder sagen: Die Antwort ist nicht Vereinheitlichung und auch noch viel weniger Kontrolle. Die Antwort lautet „trinitarisch“. Föderativ. Plural. Einheit, die nicht Masse wird…

Lassen Sie uns unseren Gründer verkörpern, repräsentieren und kommunizieren, der als VATER eins und einfach ist und einen ungeheuren Reichtum an unterschiedlichen Zügen aufweist. Lassen Sie uns ihn gemäß unserer persönlichen Berufung, gemäß unserer einzigartigen und reichen Originalität inkarnieren und lassen wir uns durch die originellen Züge so vieler anderer bereichern.

„Unser Vater ist unterwegs! Ergreifend!“

Seit fast fünf Jahren werden die Büsten von Pater Kentenich fürs Hausheiligtum „gegossen“. Zuerst im Herzen einer Tochter des Vaters, Monina Crivelli, Argentinien, Mitbegründerin von schoenstatt.org, die mich eines Tages bat, Juan Fernández um eine Statue von Pater Kentenich fürs Hausheiligtum zu bitten. Diese Bitte ruhte jahrelang still in Juan Fernandez‘ Seele, bis 2018 die ersten drei „Prototypen“ herauskamen. Dann dauerte es durch verschiedene Umstände bis 2020, um das Projekt zu starten. Und jetzt sind sie fertig geworden, mitten in der Pandemie.

Es gibt bereits Bestellungen aus Deutschland, Argentinien, Ecuador und den Vereinigten Staaten. Die erste Büste wurde am Abend vor Fronleichnam in die gepolsterte Transporttasche gepackt und in den Karton gelegt, bereit zur Reise nach Süddeutschland, wo sie nächste Woche eintreffen wird.

Der Vater kommt. Wirklich.

„Die erste Büste offiziell unterwegs! Ergreifend! Unser Vater ist unterwegs! Himmel und Erde sind daran beteiligt“, so Juan Fernández.

Wer wünscht sich eine Büste von Pater Kentenich für sein Hausheiligtum, für einen Kurs oder eine Gemeinschaft, für einen Versammlungsraum, zum Mitnehmen zu Versammlungen oder zum Verschenken?

Verbindliche Bestellung einer Pater-Kentenich-Büste

 

Name (obligatorisch)

Straße und Hausnummer (obligatorisch)

PLZ / Stadt (obligatorisch)

Land (obligatorisch)

Telefonnummer (Festnetz oder Mobil)

Mail (obligatorisch)

Nur für Sendungen außerhalb der EU: Meine EORI-Nummer lautet (Wenn Sie keine Zollnummer haben/brauchen, dieses Feld freilassen ):

Abweichende Lieferadresse

Hinweise

Ich erhalte eine Bestätigung und eine Rechnung und zahle nach deren Erhalt den vollen Betrag von

500 € für die Büste einschließlich Transporttasche
Plus Versandkosten

auf das darin angegebene Bankkonto in Deutschland.
Bei Bezahlungen von außerhalb der SEPA-Zone muss die Modalität „OURS“ gewählt werden (alle Transaktionskosten zu Lasten des Einzahlenden).
Für außerhalb der EU: Eventuell anfallende Zölle gehen zu Lasten des Empfängers.
Nach Zahlungseingang erhalte ich die Pater-Kentenich-Büste per DHL-Versand.

 

Oder senden Sie eine Mail mit allen Angaben an: [email protected]

 

Schlagworte: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.