red

Veröffentlicht am 2021-08-19 In Solidarisches Bündnis

Ein Netzwerk, das keine Kabel braucht

PARAGUAY, 3MG, Juan Vicente Ramírez •

Als Verbündete der Gottesmutter wiederholen wir häufig den Satz: „Sie wird Wunder wirken“. Heute ist ein ganz besonderer Tag, denn es ist der Tag des Liebesbündnisses mit unserer Dreimal Wunderbaren Mutter, Königin und Siegerin von Schönstatt. An diesem 18. August, dem Tag des Liebesbündnisses, möchte ich eine Erfahrung teilen, die mich sehr berührt hat. —

Im Mai dieses Jahres hatten mich einige Leute der Bewegung in Ciudad del Este gebeten, ein Bild der Gottesmutter an eine junge Paraguayerin zu schicken, die schwer erkrankt war und schon seit drei Monaten in einem Krankenhaus in Sao Paulo lag.

An diesem Tag nahm ich dank meiner Verbindungen zur CIEES-Gemeinschaft in Brasilien Kontakt mit Leandro Sommerfeld aus São Paulo auf. Ich erinnere mich, dass ich ihn um den großen Gefallen bat, das Bild der Gottesmutter ins Krankenhaus zu bringen, ohne zu wissen, dass Leandro an diesem Tag Geburtstag hatte. Ich war überrascht, als er mir antwortete, dass diese Bitte und dieser Auftrag sein schönstes Geburtstagsgeschenk sei. In weniger als 30 Minuten war das Bild der Gottesmutter schon bei Eve, der Krankenhauspatientin aus Paraguay, die von ihrem Mann Derlis begleitet wurde. Ich persönlich fühlte mich geehrt, diese Verbindung hergestellt zu haben.

Drei Monate später

Heute, am 18. August, war die Ergriffenheit noch größer, als ich einen Videoanruf von Leandro erhielt, der mir genau diese Worte sagte: „Juan, heute ist ein ganz besonderer Tag: nach sieben Monaten ist Eve entlassen, erinnerst du dich an dieses Paar?“ und er zeigte Eve und Derlis Cardozo auf dem Bildschirm, die ich noch nicht persönlich kennenlernen durfte.

Ich habe keinen Zweifel daran, dass wir Zeugen eines Eingriffs der Gottesmutter geworden sind. Für mich war das ein Geschenk und ein Wunder von ihr. Heute wiederhole ich noch nachdrücklicher: „Sie wird Wunder bewirken!“

red

Original: Spanisch, 18.08.2021. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

Schlagworte: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.