Veröffentlicht am 14. Juli 2016 In Solidarisches Bündnis

Pray for Nice – Betet für Nizza – Recemos por Nice

Our heart and our prayers in our Shrines go out to the victims of the cruel attack in Nice, to their friends and family, to helpers, doctors, police… God, have mercy!

Nuestras oraciones en los Santuarios para las victimas del ataque horrible en Nice, sus amigos, sus familias, los médicos, policia… Dios, ten piedad.

Unsere Gebete im Heiligtum für die Opfer des furchtbaren Anschlags in Nizza, für ihre Freunde und Familien, die Helfer, die Ärzte, die Polizisten… Gott, hab Erbarmen!

Il cuore e le preghiere dai nostri Santuari sono rivolti alle vittime del cruento attacco di Nizza, alle loro famiglie, agli amici, ai soccorritori, ai medici , alla polizia… Signore, abbi pietà!

#prayforNice

CnXGW-SWcAEq7xp.jpg large

Papst Franziskus: Anteilnahme und Solidarität mit den Opfern

„Die Nacht über haben wir mit großer Sorge die fürchterlichen Nachrichten aus Nizza verfolgt“, so Papstsprecher Pater Federico Lombardi am Freitagmorgen gegenüber Radio Vatikan. „Wir bekunden deswegen in unserem Namen und im Namen von Papst Franziskus unsere Anteilnahme und unsere Solidarität mit dem Leiden der Opfer und des gesamten französischen Volkes, das ein großes Fest feiern wollte. Wir verurteilen unmissverständlich den Irrsinn der Gewalt, des Hasses, des Terrorismus und des Angriffs auf den Frieden.“

Beten wir mit Papst Franziskus und mit unbeschreiblich vielen Menschen verschiedener Nationen und Religionen, die sich seit heute nacht über den hashtag #prayfornice im Gebet verbinden.

Die europäischen Bischöfe

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz und Präsident der Kommission der Bischofskonferenzen der Europäischen Gemeinschaft ComECE. Kardinal Reinhard Marx, erklärt zum gestrigen Anschlag in Nizza (14. Juli 2016):

„Frankreich ist gestern Abend erneut zum Ort eines offensichtlich terroristischen Anschlags geworden. Mehr als 80 Menschen haben den Tod gefunden. Entsetzt und traurig stehen wir vor diesem Akt der Gewalt. Meine Gedanken und Gebete sind bei den Opfern, ihren Angehörigen und Freunden.

Und ich bleibe überzeugt: Die europäische Zivilisation, die Kultur der Freiheit, zu der die französische Nation so vieles beigetragen hat, lässt sich durch die Gewalt nicht unterkriegen.“

Ein Krug der Solidarität im internationalen Schönstatt-Heiligtum Belmonte in Rom

An diesem Freitagnachmittag  hat Rektor Daniel Lozano einen Krug der Solidarität ins internationalen Schönstatt-Heiligtum Belmonte in Rom gestellt. Jeder ist eingeladen, hier einen Ort zu finden, wo sich die Gebete aus den vielen einzelnen Hausheiligtümern sammeln und verbinden. Bei der Bündnismesse am kommenden 18. Juli werden all diese Gebete, Opfer, Beiträge als Beitrag zum Gnadenkapital geschenkt – für Frankreich und für alle Opfer von Krieg und Terror.

Beten wir auch für alle, die heute nacht in der Türkei ihr Leben verloren haben.

Das Liebesbündnis ist stärker.

In einem der vielen Tweets dieser Nacht des Terrors hieß es: Nimm heute einfach jemanden, der dir nahe ist, in den Arm und lächle einem Menschen zu, dem du begegnest. Das ist unsere Antwort auf Terror und Hass.

 

 

Fotos: Twitter, ursprüngliche Quellen nicht mehr zurückzuverfolgen

Schlagworte: , , , , , , , , , ,