Veröffentlicht am 2013-03-06 In Solidarisches Bündnis

Ich habe das Gebet meiner Oma gegoogelt und landete auf Schoenstatt.org

TRINIDAD UND TOBAGO, mda. Ein junger Mann, der sich an ein Gebet seiner Oma erinnert und beim googeln der Worte schoenstatt.org entdeckt: Das ist eine ebenso einfache wie anregende Geschichte. Wenn dieser junge Mann allerdings in Trinidad und Tobago lebt, dann ist das, wie jemand meinte, „einfach unglaublich“ und auf jeden Fall eine Geschichte, die erzählt werden muss. Und damit nicht genug …

 

 

Mark Anthony Nieves schrieb letzte Woche an die Service-Mail von Schoenstatt.org: “Ich erinnere mich daran, wie ich mit meiner Großmutter, Stella Nieves, den Rosenkranz gebetet habe und wie sie  dabei immer sagte: Dreimal Wunderbare Mutter, Königin und Siegerin von Schönstatt, bitte für uns – das kam zweimal –, und beim dritten Mal hieß es: Segne die ganze Welt.

Sie ist 2002 gestorben, und heute kam mir das wieder in den Sinn; ich habe es gegoogelt und bin auf Eurer Seite gelandet. Gerne würde ich mehr über die Verehrung der Dreimal Wunderbaren Mutter erfahren. Gibt es irgendwelche Bücher oder Literatur, die Ihr mir schicken könntet, damit ich meine Familie in der Spiritualität meiner Großmutter erziehen kann …

Ich wohne in Trinidad und Tobago in der Karibik …“

Vernetzt und vernetzend

Trinidad und Tobago: ein Vermerk über ein Bild der Pilgernden Gottesmutter dort und keine Spur davon und kein Kontakt mit irgendjemandem. Eduardo Shelley aus Mexiko, der im Januar 2012 geschäftlich ein paar Wochen in Trinidad und Tobago war, erinnert sich an einen Artikel, den er übersetzt hat, und in dem etwas vorkam von der heiligen Messe „auf dem Weg nach 2014“, die irgendwann auch im Bündnis mit Trinidad und Tobago gefeiert werden soll. Er sucht nach Kontakten und findet eine Schönstätterin aus Ecuador, die dort wohnt … Die Heilige Messe „im Bündnis mit Trinidad und Tobago“ wird im Juli 2012 gefeiert, und das Gebet gilt allen, die dort vom Lebens- und Gnadenstrom des Liebesbündnisses berührt werden … Maria Elena Vilches aus dem Team von schoenstatt.org erfährt von Mark Anthony`s Mail und sagt: „Ich habe die Mailadresse von dieser Schönstätterin in Trinidad und Tobago, das ist eine Freundin aus der Schönstattjugend …“

2014 ist nicht mehr weit. Die MTA sammelt ihr Volk für die Wallfahrt der Erneuerung und Gnade. Auch in Trinidad und Tobago.

Original: Englisch. Übersetzung: mda/schoenstatt.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.