San Salvador

Veröffentlicht am 2022-10-29 In Madrugadores

Eine neue Gemeinschaft von Madrugadores in San Salvador

EL SALVADOR, Mauricio Salazar • 

Am 15. Oktober wurde die Pfarrei Corazón de María (Herz Mariens) in San Salvador das zweite Haus der Madrugadores in El Salvador. —

Mit dieser Veranstaltung wurde eine zweite Madrugadores-Gemeinschaft ins Leben gerufen, die von den Madrugadores der Pfarrei Divino Niño unterstützt wird, die am 4. November ihr fünfjähriges Bestehen feiern wird.

Immer geht es um Wachsen

Die persönlichen Treffen, die seit 2017 vierzehntägig in der Gemeinde Divino Niño stattfanden, mussten aufgrund des Lockdowns während der Pandemie bald virtuell abgehalten werden. Innerhalb der Gemeinschaft der Madrugadores haben wir durch das Coronavirus Brüder und Familienmitglieder verloren, aber die virtuellen Treffen haben uns auch die Möglichkeit gegeben, uns seit März 2020 wöchentlich zu treffen und Madrugadores-Brüder aus anderen Ländern hinzuzufügen, egal ob es sich um salvadorianische Freunde handelt, die im Ausland leben, oder um einheimische Freunde aus anderen Ländern.

Die Guatemalteken Edgar und Jorge Tórtola spielten eine wichtige Rolle; sie nehmen sehr aktiv an unseren wöchentlichen Rosenkränzen teil und halten sie durch. Mit der Hilfe von Gott, unserer Mutter Maria und den Brüdern Tórtola war es möglich, am 22. August dieses Jahres Madrugadores in Guatemala zu gründen.

Pater José Luis Correa, Koordinator der Schönstatt-Bewegung für Lateinamerika, rät uns immer dazu, in anderen Gemeinden zu wachsen, so wie es die Gemeinschaften in anderen Ländern auf bewundernswerte Weise tun. Das Wachstum der Gemeinden in Costa Rica, die von unserem Freund Carlos Alfaro koordiniert werden, haben wir schon immer bewundert. Bis vor kurzem war es jedoch aufgrund des nur sehr langsamen Rückgangs der COVID-Infektionen nicht möglich, Schritte zur Gründung von Madrugadores in anderen Gemeinden zu unternehmen.

San Salvador

Eine neue Gemeinde, eine neue Männergemeinschaft

Schließlich nahmen wir Kontakt auf mit Pfr. Vidal Pérez, Pfarrer der Pfarrei Herz Mariens, der uns freundlicherweise und mit großer Begeisterung die Türen seiner Pfarrei geöffnet hat, damit wir Madrugadores gründen konnten.

Am 15. Oktober, um 6 Uhr morgens, starteten wir also dort als Madrugadores. Etwa 33 von uns waren anwesend und etwa 25 weitere Personen nahmen virtuell in dieser schönen Pfarrei teil, die im Mai 1968, vor mehr als 50 Jahren, von Bischof Luis Chávez y González errichtet wurde.

Wir sind sicher, dass mit Gottes Segen und der Hand unserer Mutter Maria diese Saat, die heute in der Pfarrei Herz Mariens gesät wurde, reiche Früchte tragen und viele Männer näher zu Gott bringen wird.

San Salvador

Original: Spanisch. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

Schlagworte: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.