madrugadores Managua

Veröffentlicht am 2022-09-05 In Madrugadores

Erste Madrugada in der Kapelle St. Johannes Paul II. in Managua

NICARAGUA, Erick Lagos •

Am 3. September 2022 startete in der Kapelle des Heiligen Johannes Paul II. in der Pfarrei Erzengel St. Michael in der Stadt Managua die neue Gemeinschaft der Madrugadores, die fünfte in Nicaragua. —

Am Fest des heiligen Gregor des Großen – Papst und Kirchenlehrer – versammelten sich zwanzig Jugendliche und Erwachsene aus der Gemeinde um 6:00 Uhr morgens, um den Rosenkranz zu beten. Begleitet wurden sie von Pfr. David López, der die Madrugadores begrüßte und auch der geistliche Leiter für Nicaragua ist. Rudy González und Carlos Aguilar, Verantwortliche der Kapelle, förderten die Bildung dieser Gemeinschaft, um mehr Männer für den Weg Gottes zu gewinnen.

Einige Brüder aus den anderen Madrugadores-Gemeinschaften in Nicaragua nahmen ebenfalls teil, um diese neue Gemeinschaft zu ermutigen. Es gab auch eine Audio-Begrüßung von Octavio Galarce, der vor 33 Jahren in Rancagua die Madrugadores gegründet hat.

Nach der Madrugada gab es die „Mahlzeit“ mit Kaffee und Brot, ein günstiger Moment zum Austausch und Kennenlernen der neuen Madrugadores.

Original: Spanisch. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.