Madrugadores Santo Cristo

Veröffentlicht am 2022-07-10 In Madrugadores

Von Schönstatt nach Santo Cristo

ARGENTINIEN – Juan Barbosa •

Wir sind uns der weltweiten Rosenkranzkampagne der Pilgernden Gottesmutter von Joao Pozzobon und der ständigen Besuche des Bildes der Gottesmutter von Schönstatt in verschiedenen Häusern und Einrichtungen wohl bewusst. Wir wissen auch, dass ihre Pilgerreise Grenzen überschreitet und dass ihre Reise oft mit verschiedenen Mitteln geplant und programmiert ist, manchmal aber eben auch nicht. Ein ebenso eigenartiger wie schöner Fall, den ich mit großer Freude als Werkzeug in eigenartigen „Zwischenstopps“ erzähle. —

Ein Geschenk: Schönstatt besuchen

MadrugadoreMit meiner Frau hatten wir das Geschenk, „unser Heimatland“ bei mehreren Gelegenheiten zu besuchen und bei jeder dieser Gelegenheiten ist es unvermeidlich, dass wir an den zahlreichen Andenkenläden vorbeikommen, um ein paar persönliche Andenken mitzunehmen.

Obwohl es keine leichte Aufgabe ist, inspiriert Maria das Herz und ermöglicht es uns, mit einer gewissen Präzision zu erkennen, wer was jetzt oder wann auch immer braucht.

Eine Wallfahrt von Heiligtum zu Heiligtum mit diesen Andenken

Eine Möglichkeit, unsere zukünftigen Geschenkempfänger im Auge zu behalten, bestand darin, alle Geschenke, die wir ausgewählt hatten, zu jedem besuchten Heiligtum oder jeder Kapelle mitzunehmen, um mit unseren Zuneigungen durch diese Orte zu pilgern, die in ihrer Ursprünglichkeit so viel Ruhe und Freude bieten.

Einige wurden im Voraus bedacht und andere…

Obwohl viele der Geschenke bereits mit den Namen der Empfänger, vor allem der Kinder und Enkelkinder, „bedruckt“ waren – eine Eigenschaft, in der Matilde eindeutig überragend ist – wurden andere aufgrund ihrer Schönheit und Originalität ausgewählt und es dem Heiligen Geist überlassen, den Empfänger zu benennen…

Lange Zeit später wurde eine Gemeinschaft von Madrugadores geboren…

Als Ergebnis eines Rosenkranzes der Madrugadores, der heute mehr als 830 tägliche und ununterbrochene Gebete mit durchschnittlich 35 Männern pro Tag umfasst, fand ein Besuch beim damaligen Erzbischof Carlos José Ñáñez von Cordoba, statt. Während dieses Besuchs ergab sich im Gespräch mit der Sekretärin für Öffentlichkeitsarbeit die Möglichkeit, die Pfarrei Santo Cristo zu besuchen, um dort den Traum von einer neuen Gemeinschaft der Madrugadores zu verwirklichen.

Eine blühende Gemeinschaft feiert ein Jahr Madrugada

Wir haben oben von einigen Gaben gesprochen, deren Schicksal durch die Eingebung des Heiligen Geistes bestimmt werden würde, und ER hat sich offenbart!

So schenkte ich Luis Hermann, einem Mitglied dieser Gemeinschaft, im Namen der Madrugadores von Córdoba das Beste, was ein Schönstätter hat und geben kann: Ein Bild der Gottesmutter, das aus derselben Gnadenquelle stammt, die die ersten und so viele in der ganzen Welt angesteckt hat!

Ein bevorzugter Platz für die Dreimal Wunderbare Königin und Dreimal Wunderbare Mutter

Die ortsansässigen Madrugadores rahmten dieses beliebte Bild ein und in einer bewegenden Feier, an der auch der Pastoralrat teilnahm, wurde es im Gemeindesaal inthronisiert….

Kann sich irgendjemand vorstellen, dass SIE beschließen würde, 15.000 km zu „reisen“, um sich in einer Gemeinde im „Herzen des Endes der Welt“ niederzulassen, wie Papst Franziskus selbst Argentinien in seiner Anfangszeit definiert hat?

Nur SIE!

 

 

 

 

 

 

Schlagworte: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.