Veröffentlicht am 2022-04-24 In Haus Madre de Tuparenda

Wieder zuhause: Pepitos „Selfie“

PARAGUAY, Pater Pedro Kühlcke •

Pepito war in Casa Madre in Tupãrenda, hatte das Programm fast geschafft – und wurde wieder drogenabhängig. Bald danach landete er in einem Gefängnis für Erwachsene. Jetzt wurde er entlassen – und erschien wieder in Tupãrenda. —

Am ersten Tag postete er ein Selfie … aber was für ein Selfie! Das Bild zeigt ihn im Inneren des Heiligtums von Tupãrenda, wo er dienstags so oft bei der heiligen Messe war. Er schreibt dazu: „Wieder zuhause“, begleitet von einem Herz und einem Lächeln-Emoji.

Dann brach er auf und ging zu seinem Vater. Der Vater sah ihn schon von Weitem kommen und er hatte Mitleid mit ihm. Er lief dem Sohn entgegen, fiel ihm um den Hals und küsste ihn. Da sagte der Sohn zu ihm: Vater, ich habe mich gegen den Himmel und gegen dich versündigt; ich bin nicht mehr wert, dein Sohn zu sein. Der Vater aber sagte zu seinen Knechten: Holt schnell das beste Gewand und zieht es ihm an, steckt einen Ring an seine Hand und gebt ihm Sandalen an die Füße! Bringt das Mastkalb her und schlachtet es; wir wollen essen und fröhlich sein. Denn dieser, mein Sohn, war tot und lebt wieder; er war verloren und ist wiedergefunden worden. Und sie begannen, ein Fest zu feiern.

Willkommen zuhause, Pepito. Das ist ein Fest.

casa

Spenden
Bankkonto in Paraguay
Banco Familiar
SWIFT FAMIPYPAXXX
Girokonto: 50 00408672
Zuwendungsempfänger: FUNDAPROVA RUC 80079669-1

Bankkonto in Deutschland
Name: Schönstatt-Patres International e. V.
IBAN: DE91 4006 0265 0003 1616 26
BIC/SWIFT: GENODEM1DKM
Verwendungszweck: Pater Pedro Kühlcke, Casa Madre de Tupãrenda

Offizielle Website

Alle Artikel über Casa Madre de Tupãrenda

 

Original: Spanisch, 20.04.2022. Übersetzung. Maria Fischer @schoenstatt.org

Schlagworte: , , ,

1 Responses

  1. melle sagt:

    Glueckwunsch, Pepito! Halte durch!
    Und wenn Du Probleme hast, gehe sofort zu Deinem Vater, zum P.Pedro und lass Dir helfen.
    Gottes und der lb. Gottesmutter reichen SEGEN!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.