Heiligtum Tamil Nadu

Veröffentlicht am 2021-10-02 In Projekte

Was machen eigentlich die Schönstatt-Patres in Tamil Nadu?

INDIEN, Fr. Jose Amaladoss / Maria Fischer •

Vor einigen Tagen haben wir auf schoenstatt.org einen Artikel aus dem Sunrise Children`s Village in Tamil Nadu, in Trägerschaft der Schönstatt-Patres, veröffentlicht – und die Freude unter den Lesern war groß, endlich einmal wieder etwas von Schönstatt in Indien zu erfahren. Grund genug für eine Nachfrage: Was machen die Schönstatt-Patres in Tamil Nadu eigentlich noch? —

Schönstatt-Patres, Tamil Nadu

Bildung, Sozialarbeit und Arbeit für die und in der Schönstatt-Bewegung – das sind die drei Schwerpunkte ihrer Arbeit.

Vom Kinderdorf Sunrise haben wir im letzten Artikel gehört. Die Arbeit dort ist im besten Sinne nachhaltig und hat weitere Projekte im Gefolge:

Eine Schule für die Sunrise-Kinder und nicht nur sie

Die Kinder aus dem Sunrise-Kinderdorf mussten für ihren Schulunterricht täglich 20 km zurücklegen. Schnell kam die Idee auf, eine Schule für diese Kinder in den eigenen Räumlichkeiten zu eröffnen, damit sie zudem auch eine wertorientierte Bildung und Ausbildung erhalten. Die Schönstatt-Patres haben vor sieben Jahren eine kleine Grundschule gegründet, und sie entwickelt sich seitdem weiter. Diese Schule ist nun auch für die Kinder in den umliegenden Dörfern geöffnet. Derzeit sind es 320 Kinder aus etwa 20 nahegelegenen Dörfern. Die Schule zielt auf die integrale Bildung der Schüler ab, um sie als neue Menschen in der neuen Welt zu formen. Aktuell ist der Unterricht bis zur 10. Klasse ausgebaut, geplant ist der Ausbau bis zur 12. Klasse, wofür die Infrastruktur des Gebäudes u.a. mit Computerräumen und Wissenschaftslabors erweitert wird.

Schule, Tamil Nadu

Kentenich – Tuition Centers: Abendschule als zweite Chance

Dieses Projekt zielt darauf ab, Abendkurse für Kinder anzubieten, die nicht zur Schule gehen können, die die Schule abgebrochen haben und deren familiäre Situation sich in einer schwierigen Lage befindet. Die Patres tun dies vorwiegend in ländlichen Gebieten: in Küstengebieten, Bergdörfern sowie Vorstadt- und Dorfgebieten, in denen der Zugang zu Bildung schwierig ist. Von den Patres geschulte Hilfslehrer geben den Kindern kostenlosen Unterricht.

Und Corona…

In den beiden Pfarreien, die der Seelsorge der Patres anvertraut sind, haben die Patres 450 Familien (300 Familien in Chennai und 150 Familien in Kuzhithurai) in abgelegenen, schwer erreichbaren Gebieten, die unter der Pandemie besonders zu leiden haben, mit Lebensmitteln und Dingen des täglichen Bedarfs versorgt.

Kentenich Tuition Center

Schönstattarbeit und Ausbildung

Die Patres sehen eine wichtige Aufgabe darin, die Schönstatt-Familie in Tamil Nadu weiter aufzubauen. Die Kampagne der Pilgernden Gottesmutter ist in ganz Tamil Nadu präsent, dazu gibt es ein paar Gruppen von mit Schönstatt verbundenen Jugendlichen, Familien und Berufstätigen. In der Diözese Chennai und Kuzhithurai arbeiten Schönstatt-Patres in Pfarreien, in denen sie auch die Schönstatt-Spiritualität anbieten.

In diesem Jahr sind es 11 Studenten, die sich dafür entschieden haben, sich den Schönstatt-Patres anzuschließen, und die gerade die ersten Schritte auf dem Weg zum Priestertum machen.

Tuition Center


Webseite (englisch)

Spenden

… ist auch ein Apostolat. Und zu jedem Schönstätter gehört ein Apostolat (oder mehrere).

 

Soziales Engagement der Schönstatt-Patres in Tamil Nadu
Kontoinhaber: Schönstatt-Patres International e.V.
IBAN: DE16 4006 0265 0003 1616 18
BIC: GENODEM1DKM
Verwendungszweck: Tamil Nadu

In Deutschland steuerabzugsfähig, bitte bei der Überweisung die Adresse angeben.

 

Schlagworte: , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.