Veröffentlicht am 13. Mai 2019 In Projekte

Monte Reina – Schule: in Monterrey entsteht die erste Kentenich-Schule Mexikos

MEXIKO, Guillermo Barragán Elosúa •

Als Dank an die Mitarbeiter, die sich für die werdende erste Schönstatt-Schule Mexikos einsetzen, wurde am 12. Mai, dem Festtag des heiligen Josefs, des Arbeiters, auf der Baustelle und mit dem Lärm der Maurerarbeiten als Hintergrundmusik, eine bewegende heilige Messe auf der Baustelle gefeiert. —

 

Überraschte Gesichter und bewundernde Blicke gab es, als die Mitarbeiter und Förderer mit eigenen Augen den  Fortschritt der Arbeit bestätigten und dabei spürten, dass das, was lange Zeit ein Traum war, nach und nach Realität wird.

Pater Stefano Daneri dankte der Gottesmutter Maria für die perfekte Durchführung dieses großen Projekts, das einen Raum geben möchte, in dem die Bürger von morgen ausgebildet werden, Menschen, die in Freiheit selbst entscheiden und einen positiven Beitrag zur Gesellschaft leisten können. Die Monte-Reina-Schule soll die „Wiege“ von Männern und Frauen mit festen Werten sein, guten Menschen, die die Familie stärken und unser Land bereichern werden – das, was Mexiko so sehr braucht. Alle Gründungsfamilien, das Personal, die Mitarbeiter und Bauleute wurden in der heiligen Messe dem Auferstandenen anvertraut.

Wir wissen, dass es eine große Herausforderung ist, aber wir haben auch die Gewissheit, dass unsere Mutter und Königin jeden Schritt leiten wird.

In Monterrey, Mexiko, ist die Monte Reina Schule auf dem Weg zur Realität.

 

Original: Spanisch. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

Schlagworte: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.