Veröffentlicht am 2016-11-27 In Projekte

Schüler im Bündnis mit Maria

ECUADOR, Montse de Martínez •

Am sonnigen, hellen Morgen des 8. November schlossen 450 Schüler der Schulen der Sociedad de Beneficencia de Señoras (Frauen-Charity- Gesellschaft) in Guayaquil das Liebesbündnis mit der Dreimal Wunderbaren Mutter und Königin von Schönstatt.

Dies geschah bereits im dritten Jahr in Folge. Insgesamt haben sich so bereits 1330 junge Menschen voller Freude und mit guten Vorsätzen mit der Himmelsmutter verbunden.

Diese Initiative entstand in der Gruppe „Mit Maria treue Pilger als Familie zum Vater“ der Schönstatt-Familienbewegung, in der die Frauen alle auch in der Mütterbewegung aktiv sind. Auf Vermittlung von Margarita Toral de Martínez, die zur Sociedad de Beneficencia de Señoras gehört, führen sie Jahr für Jahr diese schöne apostolische Arbeit durch. Die Frauen der Gruppe übernehmen die Vorbereitung der Jugendlichen in den verschiedenen Schulen, die Ehemänner unterstützen sie finanziell bei den Auslagen und machen auch immer öfter selbst bei den Vorträgen mit. Alle zusammen bringen Beiträge zum Gnadenkapital für den Erfolg dieser Mission.

161126-ecuador-6285

Maria hat sie seit jeher erwartet

Die größte Freude ist dabei, wenn man erlebt, wie viele dieser Jugendlichen entdecken, dass die Gottesmutter sie anblickt, als habe sie schon seit jeher auf sie gewartet, und wie sie bei ihr Stille und Frieden zu finden suchen, der in der Welt mit ihrem Lärm oft schwer zu finden ist. Sie selbst bitten darum, mehr von Schönstatt zu erfahren, und viele kommen einmal im Monat zu einem Vortrag. Die Pilgernde Gottesmutter besucht auch schon einige der Familien der Schüler.

Die Initiatoren arbeiten gerne weiter in diesem Projekt und hoffen, damit noch viele junge Menschen gewinnen zu können zur Ehre des Dreifaltigen Gottes.

161126-ecuador-6283

Schlagworte: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.