Veröffentlicht am 28. Mai 2016 In Projekte

Es regnet Herzen in Tupãrenda

PARAGUAY, von Johana und  Horacio Chávez, Pastoral der Verliebten und Verlobten •

Ein grauer Sonntag, der allmählich seine Farbe änderte durch die Kraft der Freude und der positiven Einstellung der Paare, die sich dem Stückchen Himmel auf Erden näherten, das Tupãrenda ist. Die „Pastoral für Verliebte und Verlobte“ bereitet jedes Jahr eine Serie von Vorträgen vor und eine Tagung zum Abschluss der Aktivitäten des Jahres. Das neue Team wurde nach dem Besuch von Papst Franziskus gebildet. Die Freude, die dieses Team beim Dienst während des Papstbesuches hatte, übertrugen sie auf ihren Einsatz für die jungen Paare, indem sie ihnen einen etwas anderen Sonntag bereiteten mit Themen in Bezug auf ihre Brautzeit und Begegnung als Paar unter herausragender Beteiligung der Musikgruppe Guerreros.

IMG-20160508-WA0011

„Die Vorbereitung dieses Tages dauert länger als der Tag selbst“, bemerkt jemand aus dem Team von schoenstatt.org, der an diesem Morgen an dem Raum vorbeikam, in dem die Mitglieder der Pastoral der Verliebten und Verlobten alles bis zum letzten Detail vorbereiteten. „Das ist auch eine Botschaft: Wenn ein Treffen, das einen Vormittag dauert, mit so viel Feingefühl vorbereitet wird, wieviel mehr muss man sich auf eine lebenslange Ehe vorbereiten.“ Sie nehmen ernst, was Papst Franziskus Schönstatt bei der Jubiläumsaudienz gesagt hat:Man kann Paare nicht mit zwei Treffen, mit zwei Vorträgen auf die Ehe vorbereiten. Das ist Unterlassungsschuld von unserer Seite aus, von Seiten der Seelsorger und der Laien, wenn wir wirklich an der Rettung der Familie Interesse haben.“

CIMG9634

Uns besser kennenlernen, um uns noch mehr zu lieben

An den Vorträgen der Pastoral für Verliebte und Verlobte in Tupãrenda nehmen Leute aus verschiedenen Städten teil: sie versammeln sich an einem Ort mit ansprechender Atmosphäre, wo sie Themen behandeln und Anregungen erhalten, die sie Gott und einer wahren Liebe, gegründet auf Respekt, Vertrauen, Dialog, näherbringen und so darauf vorbereiten, eine Ehe anzustreben, die versucht, Spiegelbild der Heiligen Familie von Nazareth zu sein.

Im ersten Vortrag mit dem Titel „Uns besser kennenlernen, um uns noch mehr zu lieben“ über Temperamente, Konflikte und Vergebung, zeigten die Brautpaare großes Interesse, ihr Temperament kennenzulernen, um eine Liebe zu kultivieren, die auf dem Kennen und auf der Akzeptanz als Paar gründet.

IMG-20160408-WA0027

Zärtlichkeit und Liebe

Im zweiten Vortrag „Eine Brautzeit kostbar wie ein Kristall“ bereiteten die Referenten – Stella und Víctor Domínguez –, begleitet von romantischer Musik, eine Begegnung mit überschwänglicher Umarmung vor, um so die Feinheit der Zärtlichkeit in der Liebe zu vermitteln. Bei einigen Paaren konnte man glänzende Augen sehen und bei anderen Tränen der Rührung, und die Musikgruppe Guerreros krönte den Vormittag mit einem Tanz.

Die Gottesmutter kennt keine Hindernisse oder Barrieren, wenn sie ihre Kinder rufen will, um sie näher zu sich und zu ihrem Heiligtum zu bringen, und in diesem Fall,  den Wert der Bindungen in der Brautzeit kennenzulernen.

IMG-20160410-WA0061
Das glückliche Team der Pastoral für die Verliebten und Verlobten:

IMG-20160508-WA0015
Original: Spanisch. Übersetzung: Norbert Jehle, Memhölz, Deutschland

Schlagworte: , , , , , ,