Veröffentlicht am 2016-01-16 In Projekte

Die U17 aus Deutschland zu Besuch in einem Heim von Maria Ayuda

CHILE, Maria Ayuda •

Die deutsche U17-Nationalmannschaft hat das Franz-Reinisch-Heim von Maria Ayuda in Chillán besucht. „Die Kinder und Jugendlichen waren ganz aufgeregt, als ich ihnen erzählt habe, wer kommen würde“, so die Leiterin des Heims, Antonieta Mora.

Und die Freude war noch größer, als sie mit diesen großen Profis Fußball spielen durften! Die U17 aus Deutschland organisiert bei Turnieren in anderen Ländern immer soziale Aktivitäten neben dem Fußball.

Der Trainer, Christian Wück, betonte, „dieser Besuch ist gut für die Kinder und Jugendlichen, aber auch für meine Spieler. In diesem Alter muss man sie auch für die Zukunft erziehen. Viele von ihnen werden vielleicht nie Profifußballer werden, und sie müssen wissen, wie das reale Leben ist.“

Die Begegnung endete mit Geschenken für die Kinder und einer Geldspende der deutschen Delegation für das Heim.

MG_1774

Quelle: www.mariaayuda.cl
Original: Deutsch. Übersetzung: Maria Fischer, schoenstatt.org

Schlagworte: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.