Veröffentlicht am 1. Januar 2016 In Projekte

Der Engel mit den abgebrochenen Flügeln oder: „Ich war im Gefängnis und ihr habt mich besucht“

PARAGUAY, P. Pedro Kühlcke, Maria Fischer •

Weihnachten im Gefängnis – im Jugendgefängnis von Itauguá, wenige Kilometer vom Schönstatt-Heiligtum in Tuparenda entfernt. Seit über einem Jahr bekommt „Barmherzigkeit“ hier ein Gesicht, Barmherzigkeit, die mit Wirken und Tun zu tun hat, wie Pater Juan Pablo Catoggio bei der Öffnung der Heiligen Pforte des Urheiligtums gesagt hat. Papst Franziskus bittet die Jugendlichen in der Vorbereitung auf ihr Jubiläum der Barmherzigkeit, den Weltjugendtag in Krakau, sich jeden Monat ein Werk der körperlichen und ein Werk der geistigen Barmherzigkeit auszusuchen und es zu tun. Er selbst öffnet jeden Monat eine Tür der Barmherzigkeit im Sinne der Werke der Barmherzigkeit – im Dezember war es die einer Caritasstation, in der Obdachlose aufgenommen werden. Das Team um Pater Peter Kühlcke hat sich ein Werk der Barmherzigkeit ausgesucht: Gefangene besuchen. Konkret 180 Kinder und Jugendliche im Jugendgefängnis von Itauguá…

IMG_20151224_180436-g

Ein Raum der Freiheit hinter Gittern

„Wir haben eine schöne Gruppe der Gefängnisseelsorge, viele Volontäre, die ständig helfen -​ und viele großzügige Spender, so dass wir jeden Samstag allen 180 Jugendlichen Essen, und oft Geschenke wie Zahnbürsten oder Schuhe, austeilen können. Jeden Samstag beten die Jungen mit uns auch für alle unsere Wohltäter!​“, berichtet Pater Pedro Kühlcke. Das sind vor allem Familien aus der Schönstatt-Bewegung von Paraguay, und auch Besucher von schoenstatt.org gehören dazu… (und tun so auch ein Werk der Barmherzigkeit: Almosen geben!).

„Ab und zu, nach Möglichkeit, feiere ich die Sonntagsmesse dort – nicht all zu ​ viele nehmen teil (es ist eine kurze Zeit, in der sie auch Fussball spielen können)​, aber von Herzen. Wir wollen das immer so gestalten, dass Messen, Sakramentenvorbereitung, usw., ein Raum der Freiheit im Gefängnis sei, nicht ein weiterer Zwang.

IMG-20151224-WA0020-g

Weihnachtsessen

„Zu Weihnachten haben wir, wie schon im vergangenen Jahr, ein spezielles Weihnachtsessen mit Geschenken, Musik, usw. organisiert“, so Pater Pedro Kühlcke.

Die Geschenke werden verteilt, wenn sie in ihre Zellen eingeschlossen werden, damit sie nicht doppelt nehmen…

Weihnachtsmesse mit einer ganz besonderen Krippe

„Was mich besonders berührt hat, war die Weihnachtsmesse im halboffenen Teil des Gefängnisses“, so Pater Pedro Kühlcke weiter

​Die Jungen hatten eine einfache, aber schöne Krippe gestaltet. Beim näheren Hinsehen fiel mir auf, dass dem Engel die Flügel abgebrochen waren und dem Ochsen die Hörner auch…

​Das gab mir viel zu denken und meditieren und auch zu predigen:

Wir sind wie ​diese Engel, wollen alles gut machen, haben aber oft Grenzen, Fehler, „abgebrochene Flügel“ eben.

Aber genau so, mit unserer Realität, dürfen auch wir an der Krippe sein, ganz in der Nähe vom Jesuskind!

 

Mitwirken – mit einem Gebet für diese Jungen, einer Zahnbüste, einem Brötchen, einem Paar Schuhe oder mehr…

Bankkonto in Paraguay
Banco GNB
Cta Nro. 001-065259-003
Congregación Padres de Schoenstatt
Bankkonto in Europa
Schönstatt-Patres International e. V.
IBAN DE91 4006 0265 0003 1616 26
BIC/SWIFT GENODEM1DKM
Verwendungszweck: P. Pedro Kuehlcke, Gefängnispastoral
In Deutschland sind Spenden steuerabzugsbefähigt. Bitte Adresse angeben.
Spenden über Paypal

Ich war im Gefängnis und ihr habt mich besucht.

Schlagworte: , , , , , , , ,