Veröffentlicht am 2015-11-22 In Projekte

„Ich kann schon meinen Namen schreiben“: Ricardo freut sich auf das erste Schuljahr

PARAGUAY, DEQUENI •

In diesem Artikel möchten wir von Ricardo erzählen. Diesem Kind, das uns mit seiner Herzlichkeit und Zärtlichkeit im Sturm erobert, bereitet sich darauf vor, ins erste Schuljahr zu kommen, mehr zu lernen – und das mit Hilfe von Wohltätern, von Paten, von Menschen, die sich durch Dequeni bewegen lassen, die Welt zu verändern. Ricardos Welt.

Wir fragen Ricardo, was er in diesem Jahr in der Vorschule gelernt hat. Er antwortet mit strahlenden Augen: „Ich kann schon meinen Namen schreiben.“ Woraufhin seine Lehrerin aus der Vorschule lächelnd ergänzt: „Ricardo hat ganz viel gelernt, er kann seine Meinung äußern, sagen, was ihm gefällt und was nicht, er kann Buchstaben, Farben und Zahlen erkennen.“ Nichts Besonderes für ein Kind von sechs Jahren. Es sei denn, es ist ein Kind, das aus einer vollkommen mittellosen Familie kommt und eigentlich auf der Straße Kräuter oder Bonbons verkaufen würde, wäre da nicht Dequeni.

Anfang des Jahres erhielt die San Pedro-Schule in Ypané, die Ricardo besucht, ein Materialkit und einige Lernspiele, die es der Lehrerin ermöglichen, mit den Kindern zu arbeiten. Dieses Material ist Teil der „Schultüten-Kampagne“ von Dequeni.

Für die Lehrerin, die eine Gruppe von vierzig Kindern betreut, waren diese Materialien eine große Hilfe während des ganzen Jahres. „Die Spiele, die die Leute von Dequeni uns gebracht haben, sind sehr wichtig, denn die Kinder haben damit spielend gelernt. Mit den Geschichten arbeiten wir am Leseverständnis“, erklärt sie.

Das Team von Dequeni in der Kapelle im Zentralhaus. Sie schenken ihre Arbeit als Beitrag zum Gnadenkapital.

Die Schulleiterin, Gloria Cáceres, unterstreicht diese Unterstützung: „Die Begleitung durch Dequeni ist für unsere Schule sehr wichtig, nimmt uns viele Sorgen weg.“

Ricardos Lehrerin wünscht sich eine bessere Zukunft für ihn und seine Kameraden und freut sich, dass sie sich auf den Beginn einer neuen Etappe ihres Lebens, das erste Schuljahr, vorbereiten.

Dequeni, vor dreißig Jahren aus einer Initiative der Schönstattjugend von Paraguay entstanden, arbeitet auf verschiedenen Ebenen und mit zahlreichen Initiativen dafür, dass Kinder wie Ricardo zur Schule gehen können, dort bleiben und das Klassenziel erreichen. Mit der „Schultütenkampagne 2016“ wirbt Dequeni um Wohltäter, um im kommenden Schuljahr Ricardo und noch viele andere Kinder aus ähnlichen Situationen helfen zu können, ihre Zukunft zu gestalten, ihre Ziele und Träume zu erreichen – und das alles für einen einmaligen Betrag von 75 €.

  • Online mit Kreditkarte
  • Durch Überweisung:
    • Dequeni, z.Hd. von Ingrid Springer
      IBAN: DE52426613300121483602
      BIC: GENODEM1HLT

Auskunft erteilt gerne Celina Aquino: [email protected] – oder per Telefon +49 2241 1278806


Original: Spanisch. Übersetzung: Maria Fischer, schoenstatt.org

Schlagworte: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.