Lisboa

Veröffentlicht am 2022-11-09 In Kampagne

Die Gottesmutter besucht meine Pfarrei, deren Königin sie ist

Portugal, Lena Castro Valente •

Im Rahmen der geistlichen Vorbereitung auf den Weltjugendtag 2023 in Lissabon besucht die Kampagne der Pilgernden Gottesmutter des Patriarchats von Lissabon mit der Auxiliar seit dem 22. Mai 2022 alle Pfarreien des Patriarchats; Thema ist dabei die Erneuerung der Krönung der Auxiliar als Königin der Begegnung und Mutter der Heimsuchung. Am 6. November war meine Pfarrei an der Reihe, diesen Besuch zu empfangen; die Auxiliar wird am 13. November an die Pfarrei von Paço de Arcos, ebenfalls eine große diözesane Bastion der Schönstatt-Bewegung, weitergegeben.

ermidaIn meiner Pfarrei Santo António de Nova Oeiras ist die Gottesmutter seit vielen Jahren gut bekannt. Vor allem durch die Kampagne der Pilgernden Gottesmutter, aber auch durch Studenten, Müttergruppen, Jugendgruppen – viele von ihnen mit Liebesbündnis – und den Bildstock, der seit dem 2. Dezember 1990 bei der Kirche steht. Er wurde von den Händen und Herzen einer Gruppe Jugendlicher unter der Leitung von Pater Francisco Sobral errichtet, der damals hier sein Praktikum machte und heute Mitglied der Generalleitung der Schönstattpatres ist.

Am 12. September 2002 wurde das Bild des Bildstocks zur Dreimal Wunderbaren Königin der Pfarrei Santo António de Nova Oeiras gekrönt. Die Schönstatt-Patres Miguel Lencastre, António Lobo und António Maria Borges waren bei der Krönung anwesend. Bischof Melo, der zu dieser Zeit Pfarrer von Santo António de Nova Oeiras war, leitete die Feier.

Das Programm des Besuchs

Das Programm für diese Woche ist umfangreich und intensiv und bezieht alle Bereiche des Gemeindelebens mit ein: Jugendgruppen, Pfadfinder, Kinderkatechese, Sozialzentrum der Gemeinde, Charismatischen Bewegung, Neo-Katechumenaler Weg, Mütter, Männer… erhalten den Besuch der Gottesmutter – mit täglichem Rosenkranzgebet, Eucharistie, eucharistischer Anbetung, Beichten, Vorträgen… und sogar mit einem Besuch des Magusto – ein typisches Martinsfest in Portugal – das vom Sozialzentrum der Gemeinde organisiert wird.

Dank gebührt Pfr. Nuno Westwood, der ein marianisches Herz hat und immer dafür gesorgt hat, dass Schönstatt, oder besser gesagt, die Gottesmutter von Schönstatt, in der Gemeinde, der er vorsteht, mit Liebe und Hingabe empfangen wird.

Lisboa

Präsentation über die Kampagne der Pilgernden Gottesmutter durch José Cravo und seine Frau

Ihr Besuch berührt

Die Früchte, die nach dem Besuch der Gottesmutter im Leben der Gemeinde bleiben werden, können jetzt noch nicht bestimmt werden. Im Laufe der Zeit und nach Gottes Plan werden sie sich als Segen und konkrete Taten der Liebe erweisen und dazu beitragen, den Strom dieser Kirche zu vergrößern, die sich im Dienst der Menschheit und besonders der Schwächsten ausbreitet.

Danke, liebe Mutter, denn du bist es, der uns auswählt und entscheidet, wohin wir gehen sollen!

Fotos und Vídeo: Elisa Morais

Original: Portugiesisch, 8. 11. 2022. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

Schlagworte: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.